Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neuland: 1300 Besucher feiern mit Revolverheld

Wolfsburg Neuland: 1300 Besucher feiern mit Revolverheld

Rund 1300 Besucher, eine Geburtstagsmatinee und Revolverheld live auf der Bühne im Hallenbad - mit einer tollen Party feierte die Wohnungsgesellschaft Neuland am Samstag ihren 75. Geburtstag. „Das bunte Programm ist sehr gut bei den Besuchern angekommen, wir sind super-glücklich“, freute sich Sprecherin Stefanie Geisler.

Voriger Artikel
Vier volle Tanzflächen und tolle Stimmung
Nächster Artikel
Fußball-Flitzer schlug wieder zu!

Tolle Party: Die Band Revolverheld begeisterte am Samstagabend das Publikum im Hallenbad.

Quelle: Tim Schulze

Dabei hatte die Neuland am Freitag noch einiges zu meistern: Die Band Frida Gold musste ihren Auftritt wegen einer Erkrankung der Sängerin Alina Süggeler ganz kurzfristig absagen. Die Neuland konnte als Ersatz Revolverheld noch in letzter Minute engagieren - und die legten am Samstagabend eine super Show hin.

Vom ersten Song an riss Revolverheld das Publikum mit, die Band spielte einen Mix aus alten und neuen Liedern, sogar eine Weltpremiere war dabei: „Hinter der Elbe New York“. „Den haben wir erst letzte Woche geprobt“, verriet Sänger Johannes Strate. Bei Hits wie „Spinner“ oder „Freunde bleiben“ sang der ganze Saal mit. Als Zugabe gab‘s „Das kann uns keiner nehmen“. „Ein tolles Konzert“, fand Besucherin Theresa Schmidt.

Rund 1300 Besucher, eine Geburtstagsmatinee und Revolverheld live auf der Bühne im Hallenbad – mit einer tollen Party feierte die Wohnungsgesellschaft Neuland am Samstag ihren 75. Geburtstag.

Zur Bildergalerie

Aber bereits am Vormittag hatte die Neuland kräftig gefeiert: Zuerst mit einer Geburtstagsmatinee mit rund 150 geladenen Gästen. Hier standen Geschichte und Zukunft der Neuland im Mittelpunkt. „Wolfsburg würde ohne die Neuland auch um einiges anders aussehen“, so Aufsichtsratsvorsitzende Immacolata Glosemeyer.
Bis 1943 hatte die Neuland 2900 Wohnungen gebaut - heute sind es rund 11.250 Wohnungen und 250 Gewerbeeinheiten. Und bis 2018 sollen bis zu 800 neue Wohnungen entstehen. „Unser Ziel ist es, bis 2020 auf 130.000 Einwohner zu wachsen“, so OB Klaus Mohrs. Die Neuland als Tochtergesellschaft sei dafür einer der wichtigsten Partner.

Am Nachmittag vergnügten sich die Besucher beim Familienprogramm.

üt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016