Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Neugestaltung der Spielfläche zog sich hin

Wolfsburg Neugestaltung der Spielfläche zog sich hin

Geplant waren einige kleinere Ausbesserungen, entwickelt hat sich daraus eine halbe Grundsanierung: Die Herrichtung der kleinen Spielfläche neben dem Alvar-Aalto-Kulturhaus hat statt geplanter drei nun tatsächlich acht Wochen gedauert. Nächste Woche soll die Spiellandschaft aber wieder freigegeben werden, sagt die Stadt.

Voriger Artikel
So sieht das neue Ratsgymnasium aus
Nächster Artikel
Lesetage: Andrea Sawatzki, Horst Evers und Axel Hacke

Das dauert: Die Erneuerung der Spielfläche dauerte acht statt drei Wochen.

Quelle: Boris Baschin

Stadtmitte. Weil sie in die Jahre gekommen waren, sollten auf 85 Quadratmetern die so genannten Fallschutzplatten ausgetauscht werden - eigentlich eine Kleinigkeit. Doch das Projekt erwies sich als schwieriger als geplant. Der gesamte Untergrund der Fläche musste aufgearbeitet werden, um Unebenheiten auszugleichen - „für eine nachhaltige Bauweise zwingend erforderlich, um den Halt der Platten zu gewährleisten“, sagt Stadt-Sprecherin Elke Wichmann. Anschließend musste der Untergrund zehn Tage lang austrocknen; und schließlich verzögerte sich auch noch die Lieferung der Platten um vier Wochen. Mittlerweile sind die Platten gelegt, verklebt und sie trocknen. Und ab Montag, 8. Mai soll der Spielplatz wieder frei gegeben werden.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr