Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Neues Wohnen in attraktivem Umfeld
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Neues Wohnen in attraktivem Umfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 13.05.2016
Antrittsvortrag: Ingrid Spengler, neue Leiterin des Forums Architektur, sprach im Alvar-Aalto-Kulturhaus. Quelle: Foto: Gero Gerewitz
Anzeige

Stadtbaurätin Monika Thomas stellte Ingrid Spengler als neuberufenes Mitglied des Gestaltungsbeirats der Stadt Wolfsburg vor. Spenglers Vortrag beschäftigte sich vor allem mit der Gestaltung des Wohnumfelds. Sie nannte dazu Beispiele aus der Hafen City Hamburg, aus Hannover, München und Wien.

„Wolfsburg ist ein Beispiel für die Entflechtung von Wohnen und Arbeiten“, sagte Spengler. Mehr Phantasie sei von Bauherren, Architekten, Planern und Politikern gefragt. „Mit dem Rückzug in die Städte“ verlangten die Menschen neue Lösungen in puncto urbanes Wohnen.

Was fehlt? „Wir suchen heute nach gemischten Quartieren, die Vielfalt brauchen“. Intelligente Konzepte für alle und attraktive Räume mit guter Infrastruktur seien Voraussetzungen dafür, dass „die Bewohner sich wohlfühlen und soziale Strukturen gedeihen“, so Spengler. „Statt standardisierte Wohnungen zu bauen, soll mit Phantasie bezahlbarer Raum für unterschiedliche Lebens- und Wohnformen geschaffen werden.“

Spengler will Mut machen, Neues zu wagen. „Experimenteller Wohnungsbau - das Wort darf man eigentlich nicht in den Mund nehmen. Für viele klingt das zu sehr nach Risiko.“ Verordnungen, wo und wie gewohnt und gearbeitet werden darf „behindern nachhaltig das heutige Leitbild gemischter Quartiere“.

oo

Wolfsburg. „Westhagen sagt Danke“: Zum sechsten Mal vergibt der Ortsrat die Ehrengabe an eine Bürgerin oder einen Bürger des multikulturellen Stadtteils für ihren besonderen Einsatz. „Das Besondere an der Aktion ist, dass Westhagener die Kandidaten selbst vorschlagen. Sie bestimmen auch in einer Wahl, wer die Ehrengabe erhalten soll“, betonen Ortsbürgermeisterin Ludmilla Neuwirth und ihr Stellvertreter Thomas Huhnholz.

13.05.2016

Wolfsburg. Die Pestalozzischule schließt für immer. Nach 67 Jahren verschwindet ein Stück Stadtgeschichte. Allerdings macht nur die Förderschule als solche in Westhagen dicht. Die pädagogische Arbeit läuft weiter, die 35 Lehrkräfte suchen ihre Schützlinge mit Unterstützungsbedarf künftig an den allgemeinbildenden Schulen auf.

12.05.2016

Wolfsburg. Wenn Jamie-Lee Kriewitz am Samstag beim Eurovision (ESC) in Stockholm mit dem Lied „Ghost“ für Deutschland antritt, drückt ihr ein Wolfsburger ganz besonders die Daumen. Mundharmonika-Spieler Michel Lison hat das Stück anlässlich des ESC gecovert - und dazu ein professionelles Video gedreht.

12.05.2016
Anzeige