Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neues Projekt: Visionen für besseres Wohnen

Wolfsburg Neues Projekt: Visionen für besseres Wohnen

In seinem Wohnumfeld sollte man sich wohlfühlen. Die Neuland-Stiftung startet mit „Wohnsionäre“ ein Projekt, das genau das fördern möchte. Am Samstag fand die Auftaktveranstaltung im Christlichen Jugenddorf (CJD) statt, rund 20 Wolfsburger durften Visionen für ihr Wohnquartier vortragen.

Voriger Artikel
Anhänger mit Neuwagen geriet auf A39 in Brand
Nächster Artikel
Versuchte Fahrzeugdiebstähle

Wohnsionär: Das erste Projekt der jungen Neuland-Stiftung. Wolfsburgs Wohnquartiere sollen aufgewertet werden, Bürger liefern die Ideen und Visionen dazu.

Quelle: Sebastian Bisch

Die erst zwei Jahre alte Neuland-Stiftung, in der sich ehrenamtlich ehemalige Neuland-Mitarbeiter engagieren, hat sich ein ehrgeiziges Projekt ausgesucht: generationsübergreifend soll die Leben- und Wohnqualität in Wolfsburg verbessert werden. Und das geht nur mit Menschen vor Ort. Irina Helm, Vorsitzende der Neuland-Stiftung: „Wir wollen aus Sicht der Bewohner hören, was fehlt und, was gefällt. Wir sammeln Idee und Visionen.“

Diese sollen irgendwann umgesetzt werden. Als Beispiel könnten Jugendliche und Senioren gemeinsam einen Spielplatz konzipieren. Eine Zusammenarbeit mit Schulen ist geplant. Helm betont: „Keine Idee geht verloren.“ Extremsportler Joachim Franz ist Pate dieses ungewöhnlichen Projektes, sprach neben anderen Referenten am Samstag auch im CJD.

„Wohnsionäre“-Teilnehmerin Heike Baumgart aus Alt-Wolfsburg hatte konkrete Vorstellungen: „Ich bin an alternativen Wohnprojekten interessiert.“ Bernd Maier aus Kästorf hingegen fand das Projekt „interessant. Ich möchte mich in meiner Stadt einbringen.“

Wer mitmachen möchte oder Ideen hat, kann sich unter neuland-stiftung-wolfsburg.de/wohnsionaer informieren.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände