Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Weg führt zum Rathaus

Wolfsburg Neuer Weg führt zum Rathaus

Die Stadt lässt den Weg zum Rathaus behindertengerecht ausbauen. Die Arbeiten sollen im Juni beendet sein.

Voriger Artikel
Piraten schlagen vor: Bezirke statt Ortsräte
Nächster Artikel
Kritik an der AfD: Grenzwertiges Plakat

Wunsch der Bürger erfüllt: Die Stadt baut den Gehweg, der zum Rathaus A führt, jetzt behindertengerecht aus. Im Juni soll alles fertig sein.

Quelle: Photowerk (he)

Bislang war der Zugang zur Rampe, die vor allem Rollstuhlfahrer oder Bürger mit Rollatoren nutzten, mit Kopfsteinpflaster versehen. Eine holprige Angelegenheit. Das soll sich ändern. Eine Baufirma hat bereits in den Bereich das Kopfsteinpflaster auf rund 600 Quadratmetern entfernt, im nächsten Schritt verlegt sie dort einen glatten Granitstein, der den Namen „Belgrano A 235“ trägt.

Bis Mitte Juni sollen die Arbeiten dauern. In dieser Zeit ist mit Beeinträchtigungen und halbseitigen Sperrungen in dem Bereich zu rechnen, so die Verwaltung.

180.000 Euro lässt sich die Stadt diese Maßnahme kosten. Vor allem Senioren und gehbehinderte Bürger hatten sich eine barrierenfreie Verbindungen zwischen den Rathäusern A und B gewünscht, da der bisherige Weg durch das Kopfsteinpflaster für sie eine Stolperfalle war.

Die Stadt reagierte. Wegen der Fassaden-Sanierung des Rathauses A im vergangenen Jahr musste sie diese Baumaßnahmen jedoch verschieben. Mittlerweile sind die Fassadenarbeiten am Rathaus abgeschlossen und das neue Projekt kann starten.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr