Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Neuer Teich: Anwohner schockiert über Baupläne
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Neuer Teich: Anwohner schockiert über Baupläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 12.10.2014
Pläne vorgestellt: Peter Albrecht, Susanne Reinhardt und Thomas Gräsle (v.l.). Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

Sie befürchten mehr Lärm, mehr Verkehr und noch weniger Parkplätze. „Die Polizei wird hier Dauergast sein“, meinte eine Anwohnerin.

Die Stadt hat sich die Grünfläche gegenüber vom Neuen Teich an der Schulenburgallee nahe der Straße Neue Reihe für neue Bebauung ausgeguckt. Ein privater Investor, das Bauunternehmen Schmidt, will auf einer Fläche von 3500 Quadratmetern drei Häuser mit sieben Geschossen und rund 70 Wohnungen bauen. Als Thomas Gräsle die Anzahl der Stockwerke nannte, waren die Bürger im Saal hörbar geschockt. „Sie setzen uns hier Hochhäuser vor die Nase“, meinte eine Bürgerin aus der Neuen Reihe. Dass in dem schmalen Dreieck, auf dem früher ein Spielplatz war, überhaupt gebaut werden soll, wunderte einen anderen Anwohner: „Hier wird eine so kleine Fläche so verschandelt!“

Es waren gestern Abend zwar nicht viele Bürger gekommen, aber die Anwesenden waren sehr aufgebracht. Vor allem darüber, dass die Stadt zu einer Bürgerbeteiligung einlade, es aber beschlossene Sache sei, dass auf dem Gebiet gebaut wird. Theoretisch besteht zwar die Chance, dass der Rat das Projekt noch stoppt - aber Albrecht glaubt das angesichts der großen Wohnungsnot in Wolfsburg nicht.

syt

Neuer Teich:Das ist geplant

Auf dem Gelände gegenüber des Neuen Teiches sollen auf 3500 Quadratmetern drei Wohnhäuser entstehen. Die Gebäude sollen sieben Geschosse haben. Rund 70 Wohnungen von der Ein- bis Vierzimmerwohnung will der private Investor schaffen, sie sollen teils verkauft oder vermieten werden.

Es ist eine Tiefgarage geplant, außerdem gibt es rund 20 zusätzliche Parkplätze vor den Häusern. Für das Bauprojekt müssen einige Bäume gefällt werden, was für großen Unmut bei den Anwohnern sorgt.

Die Stadt hat die Grünfläche gegenüber des Neuen Teiches für innenstadtnahe Lückenbebauung ausgesucht. Der vorgestellte Entwurf kann noch geändert werden, die Stadt will die Bürgermeinung in künftige Planungen mit einfließen lassen. Am Ende muss der Rat dann über das Projekt entscheiden.

Anzeige