Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Neuer Seelsorger im Klinikum
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Neuer Seelsorger im Klinikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.02.2016
Wechsel in der Klinikums-Seelsorge: Wolfram Bach (Mitte) übernimmt die Leitung, Petra Kretschmer (l.) wurde von Hanna Löhmannsröben verabschiedet. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Für Bach schließt sich mit seiner neuen Stelle ein Kreis: Der 57-Jährige arbeitete in den 90-er Jahren in der Fallersleber Michaelisgermeinde. Danach war er viele Jahre im Kirchenkreis Gifhorn tätig, zuletzt war er in Hannover, nun kehrt er beruflich nach Wolfsburg zurück. In Wolfsburg lebt er schon länger, weil seine Ehefrau seit zwölf Jahren Lehrerin am Ratsgymnasium ist. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe“, sagt Bach.

Die Arbeit als Krankenhaus-Seelsorger sei besonders, hob Superintendentin Hanna Löhmannsröben hervor: Denn sie sei Teil eines großen Klinikums, „das nicht nur kirchlich geprägt ist“. Bach bringe viele und wichtige Erfahrungen mit, aber er werde noch viel hinzulernen.

Petra Kretschmer verabschiedete sich gestern aus dem Seelsorge-Dienst. Sie hatte im Klinikum eine halbe Stelle, die andere halbe Stelle war bei der Telefonseelsorge. Künftig wird die Pastorin dort eine volle Stelle haben. „So kann sie sich ganz der Telefonseelsorge widmen“, erklärte Löhmannsröben.

Bach stehen die beiden Diakoninnen Heidrun Schäfer und Hiltrud Fellner bei der Arbeit im Klinikum zur Seite. Theologin Lena Weiß ist in Elternzeit. Einen katholischen Pfarrer gibt es nicht mehr, die katholische Kirche besetzt diese Stelle nicht mehr, Gemeindemitglieder sollen diese Arbeit übernehmen.

syt

„Mir.Fehlt.Was. Frauenarmut geht uns alle an!“ Unter diesem Motto steht in diesem Jahr der Internationale Frauentag am 8. März. Auch in Wolfsburg bieten verschiedene Institutionen unter Federführung des Gleichstellungsreferats rund um dieses Thema ein vielseitiges Programm an.

05.02.2016

Ein anonymer Hinweis auf eine mögliche Bedrohung, die sich heute Morgen an einer Schule in der Frauenteichstraße ereignen sollte, ließ die die Polizei verstärkt Präsenz zeigen - passiert war jedoch nichts.

05.02.2016

Fallersleben. Ein 33-jähriger Mann, der in der Nacht zu heute in der Asylbewerber-Unterkunft in Fallersleben aufgefunden worden war, erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Die Polizei hat zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen.

05.02.2016
Anzeige