Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Neuer Look für Häuser in der Poststraße
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Neuer Look für Häuser in der Poststraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 11.05.2018
Altes Gebäude, neuer Look: So sollen die Hausnummern 35 bis 41 in der Poststraße künftig aussehen. Die ersten Arbeiten sollen noch dieses Jahr beginnen. Quelle: Bühring Architekten GmbH
Stadtmitte

Noch in diesem Jahr sollen die Arbeiten in der Poststraße beginnen. Dort hat ein Investor den Häuserblock mit den Nummern 35, 37 und 39 gekauft und will ihn mächtig aufpolieren. Auch die schon zuvor erworbenen Hausnummer 41 und 41a fallen in das Millionenprojekt. Die WAZ zeigt, wie das Ergebnis aussehen soll.

Ins Auge sticht die moderne Ladenzeile, die die Hausnummern 35 bis 41 durchgehend im einheitlichen Look erscheinen lassen soll. Wohlgemerkt: Die Geschäftsbezeichnungen, die in der Grafik der Bühring Architekten GmbH zu sehen sind, sind rein beispielhaft gewählt. „Die aktuellen Mietverträge haben Bestand“, sagte Investor Teja Schönberger (Immobilien Gesellschaft Wolfsburg) kürzlich.

Dort finden sich ein Fisch- und ein Handyladen, eine Werkstatt, ein Friseursalon, ein Wettbüro und neuerdings auch eine Finanzberatung. Nach Ablauf der Mietverträge könnte aber durchaus der ein oder andere neue Mieter einziehen.

Auch die oberen Etagen, die Wohnungen beinhalten, will Schönberger überarbeiten (WAZ berichtete). Die Häuserzeile ist zum großen Teil seit Jahrzehnten nicht mehr angefasst worden. Nach der Modernisierung würde sich der Komplex dem neuen Bild der Poststraße anschließen. Die Stadt hatte hier viel Geld in die Hand genommen, um die Straße im Handwerkerviertel mit neuem Pflaster, neuem Grün und neuer Verkehrsführung aufzuwerten.

Noch ein Baustein: In zweiter Reihe plant der Investor den Bau neuer Wohnungen. Ein leer stehender Altbau soll einem Haus mit voraussichtlich acht Einheiten weichen.

Von Kevin Nobs

Wolfsburger Männer müssen jetzt ganz tapfer sein. An Himmelfahrt soll der Himmel grollen – und nicht zu knapp. Aber wer lässt sich davon schon abschrecken..?

08.05.2018

Seit April ist das frühere Sprechstunden-Büro des ambulanten Pflegedienstes in der Seniorenresidenz im Hasselbachtal geschlossen. Nur wenige Bewohner aus dem Betreuten Wohnen hätten den Service genutzt, sagt die Diakonie-Sprecherin. Trotzdem sei das Büro wichtig, meint Walter Puschmann – für die Pflegekräfte selbst.

11.05.2018

Wie sieht das Innenleben eines Elektroautos aus? Eine Antwort auf diese Frage gibt es seit Dienstag in der Ausstellung „Autowerk“ der Autostadt in Wolfsburg; zu sehen ist ein E-Golf.

08.05.2018