Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Kunstrasenplatz: Freude beim VfR

Wolfsburg Neuer Kunstrasenplatz: Freude beim VfR

Bald geht‘s los: Noch in diesem Jahr soll der marode Kunstrasen auf dem B-Platz des VfR Eintracht Nord saniert werden. „Wir hoffen, dass bereits im April der erste Spatenstich ist“, so Vorsitzender Wolfgang Aschen.

Voriger Artikel
Verzögerung im Allerpark: VfL-Stadion später fertig
Nächster Artikel
Trickdiebinnen täuschten Hilfsbereitschaft vor

Neuer Kunstrasenplatz für den VfR Eintracht: Vorsitzender Wolfgang Aschen freut sich.

Quelle: Photowerk (mv)

15 Jahre ist der Kunstrasen alt. „Es war damals der allererste Kunstrasenplatz in Wolfsburg“, erzählt Aschen. Geplant war die Erneuerung des Kunstrasens erst 2016, aber der Zustand des Platzes ließ kein Warten mehr zu. „Wir haben mit Hilfe der Politik die Stadt überzeugen können, dass es ohne Sanierung nicht mehr geht“, so Aschen. Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer und Sportausschuss-Vize Ingolf Viereck hätten sich für die vorzeitige Sanierung stark gemacht. „Und Oberbürgermeister Klaus Mohrs hat sich das Drama vor Ort dann angeguckt“, sagt Aschen - denn ein Drama sei es wirklich.

Nicht nur der Rasen sei sanierungsbedürftig, sondern der ganze Platz. So löst sich der Fangzaun auf; jedes Mal, wenn ein Ball dagegen prallt, fallen Splitter ab. „Das birgt Verletzungsgefahr“, so Aschen. Eine Altherrenmannschaft verlor der Verein sogar, weil die Sportler auf dem Platz nicht mehr spielen wollten. „Für sie ging das nicht mehr“, so Aschen. Zum Jahresende soll der Platz fertig sein.

üt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr