Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Neuer Edeka an Grauhorststraße öffnet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Neuer Edeka an Grauhorststraße öffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 10.10.2017
Pre-Opening: Vertreter aus Politik und Wirtschaft durften gestern Abend schon einmal in den neuen Edeka-Markt an der Grauhorststraße hineinschnuppern.  Quelle: Gero Gerewitz
Hageberg

 Der neue Edeka-Markt an der Grauhorststraße 1 bietet für Wolfsburger ein ganz besonderes Einkaufserlebnis. Davon konnten sich am Dienstagabend viele Vertreter aus Politik und Wirtschaft überzeugen. Am Mittwoch um 7.30 Uhr öffnet der neue Supermarkt offiziell seine Türen.

Edeka, WMG und Stadt Wolfsburg haben im 1300 Quadratmeter großen Einkaufsmarkt ein besonderes Deko-Konzept umgesetzt: Der Wolf, das Wappentier der Stadt, wurde im ganzen Laden verewigt. So nennt Marktleiter Sven Zeidler sein 43-köpfiges Mitarbeiterteam „mein Wolfsrudel“, Obst und Gemüse gibt es im „Wolfswald“, Weine und Spirituosen in der „Wolfshöhle“. Natürlich kam auch VfL-Maskottchen Wölfi zum Pro-Opening. Edeka-Expansionsleiter Heino Schmidt dankte Stadt und WMG für die Umsetzung der Werbeidee: „Sie waren Impulsgeber und gute Gesprächspartner.“ Edeka sei Eigentümer und Betreiber des neuen Marktes: Man glaube langfristig an den „guten Standort“ Wolfsburg. „Vor allem konnten wir unsere eigene Kreativität einbringen“, freute sich Marktleiter und „Leitwolf“ (Schmidt) Sven Zeidler. Zudem arbeite man nicht nur mit regionalen Herstellern und Firmen zusammen, sondern biete auch Arbeitsplätze für die Region: „Noch sind einige Ausbildungsplätze für Sommer 2018 frei.“

Bürgermeister Ingolf Viereck (SPD) war begeistert: „Der neue Markt ermöglicht barrierefreies Einkaufen vor der Haustür. Außerdem hat Edeka architektonisch ein Ausrufezeichen gesetzt.“ Auch Ortsbürgermeister Matthias Presia (SPD) betonte: „Der neue Markt wertet unseren Stadtteil auf.“ Damit nicht genug: Edeka spendete je 500 Euro an Caritas und St.-Joseph-Kita.

Von Carsten Bischof

So schildert Staatsanwalt Martin Siepermann die mutmaßlichen Geschehnisse, die zum Tod des VW-Managers auf dem OP-Tisch führten.

10.10.2017

Überraschung am Landgericht: Im Prozess gegen einen Wolfsburger Urologen hat der Staatsanwalt eine dreijährige Haftstrafe gefordert. Der Prozess wurde unterbrochen, damit sich die Verteidigung neu vorbereiten kann – sie war von einer Bewährungsstrafe ausgegangen.

Pink gilt seit jeher als die Farbe der Mädchen und Frauen. Dass zwei bekannte Wolfsburger Gebäude für mehrere Tage in exakt dieser Farbe leuchten, hat einen guten Grund.

10.10.2017