Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neuer Busfahrplan: Beschwerden reißen nicht ab

Wolfsburg Neuer Busfahrplan: Beschwerden reißen nicht ab

Der Wirbel um den neuen Busfahrplan reißt nicht ab! Vor allem in der Nordstadt ist der Ärger groß, die SPD kündigte bereits eine Beschwerden-Sammlung an (WAZ berichtete). Jetzt meldet sich auch Jürgen Zimmermann, Vorsitzender des AWO-Ortsverbands Wolfsburg, zu Wort. Er sagt: „Als Leiter der AWO-Begegnungsstätte am Hansaplatz verstehe ich nicht, warum die Teichbreite vom Liniennetz abgekoppelt wird!“

Voriger Artikel
Exhibitionist gibt Ruhe!
Nächster Artikel
Nach dem Umzug: Was wird aus dem Kulturhaus?

Der neuer Busfahrplan sorgt für Ärger: Die Beschwerden aus der Nordstadt reißen nicht ab. Vor allem das Wohngebiet Krähenhoop sei völlig abgekoppelt.

Quelle: Bisch

Es sei aus seiner Sicht unzumutbar, dass Senioren mit Gehbeschwerden ihre Ziele nicht mehr mit dem Bus erreichen können. Die Bürger aus dem hinteren Krähenhoop seien sogar komplett vom Busverkehr ausgeschlossen. „Das betrifft ihre täglichen Wege, aber auch den Besuch der Seniorenbegegnungsstätte am Hansaplatz“, erklärte Jürgen Zimmermann weiter.

Außerdem sei es für viele Senioren unmöglich, zu Fuß den Wald- und Nordfriedhof sowie das Seniorenwohnheim St. Marien zu erreichen. „Wenigstens jeder zweite Bus der neuen Linie 202 sollte durch die Straße An der Teichbreite fahren“, appelliert Zimmermann. Unterstützung erhält er vom Ortsrat der Nordstadt.

Die WVG zeigt sich kooperativ: Laut Sprecherin Carolin Hoppe seien bedarfsgerechte Anpassungen nach ersten Praxiserfahrungen nicht ausgeschlossen. Da für das neue Bus-Netz keine Generalprobe möglich sei, könnten erst nach der Einführung am 26. Oktober Praxiserfahrungen in eine mögliche Überprüfung einfließen. „Es ist nicht ausgeschlossen, dass es auch bei Abfahrtszeiten und Kapazitäten immer wieder bedarfsgerechte Anpassungen geben wird. Üblich sei im Öffentlichen Personennahverkehr ein Fahrplanwechsel etwa jedes halbe Jahr“, so Hoppe.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände