Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Neuer Aldi in Velpke öffnet am Donnerstag
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Neuer Aldi in Velpke öffnet am Donnerstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.09.2016
Neuer Discounter in Velpke: Der neue Aldi-Markt bietet auf 1000 Quadratmetern rund 1000 Artikel an. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

„Unser Anliegen ist es, unsere Filialen an veränderte Kundenbedürfnisse anzupassen und unser Angebot zeitgemäß zu präsentieren“, sagt Hendrik Schaefer, der bei Aldi in Barleben für den Bereich Immobilien und Expansion zuständig ist. Der Discountriese wird sein Angebot in dem neuen Markt in Velpke auf einer Fläche von 1000 Quadratmetern präsentieren. Zentrale Merkmale sind ein neues Licht- und Farbkonzept sowie eine deutlich übersichtlichere Warenpräsentation. Künftig sollen Motivbilder von Produkten die Orientierung erleichtern. Das Sortiment besteht aus rund 1000 Artikeln, vorrangig aus dem Bereich Lebensmittel.

Der Neubau in Velpke ist nach Angaben von Schaefer eine von 2500 Filialen, die die Unternehmensgruppe Aldi-Nord neu baut oder modernisiert. Dies ging „An der Bascheriede“ jedenfalls ziemlich flott. Gerade einmal fünfeinhalb Monate dauerten der Abriss des alten Marktes und die Errichtung des neuen inklusive der Schaffung von Parkmöglichkeiten.

Neue Wege geht Aldi auch in Sachen Energieeffizienz. Photovoltaikanlagen auf dem Dach des Gebäudes erzeugen Energie für die Kälteanlagen. Deren Abwärme wird für den Betrieb des gesamten Marktes genutzt. Hinzu kommen der Einsatz von LED-Beleuchtung und Wärmerückkopplungs-Anlagen, um Schadstoffemissionen zu senken.

joe

Wolfsburg. Das von der Stadt Wolfsburg ausgesprochene Ausreiseverbot gegen einen mutmaßlichen IS-Helfer hat Bestand. Auch das Verwaltungsgericht sieht „den begründeten Verdacht“, dass sich der 30-Jährige dem bewaffneten „Jihad“ anschließen wollte.

27.09.2016

Wolfsburg. Rund um die Anzeige gegen Ex-Polizeichef Hans-Ulrich Podehl wegen des Verdachts der Vorteilsannahme schießen die Spekulationen ins Kraut. Spekulationen, denen Podehls Verteidiger Michael Hoppe gerne mit Fakten begegnen würde. „Aber dafür brauche ich Akteneinsicht, die hatte ich noch nicht“, sagt der Anwalt.

26.09.2016

Im Fall der Babyleiche aus dem Altkleidercontainer in Wendhausen hatte sich die Polizei letzte Woche per Fahndungsaufruf an die Öffentlichkeit gewandt und das Foto eines Handtuchs veröffentlicht, in das der Neugeborene eingewickelt war. „Bislang gab es nicht einen einzigen Hinweis sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

29.09.2016
Anzeige