Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Neue Serie von Einbrüchen: Angst in Reislingen-Südwest

Wolfsburg Neue Serie von Einbrüchen: Angst in Reislingen-Südwest

Die Angst geht um in Reislingen-Südwest: Am Wochenende schlugen Einbrecher gleich drei Mal zu – in einem Fall stand das Opfer dem Täter sogar direkt gegenüber! Anwohner sind besorgt, verunsichert und fordern Polizei-Präsenz: „Das kann doch so nicht weitergehen“, so Heinz Nagel aus dem Berthe-Morisot-Ring.

Voriger Artikel
Giftpilze: Die Staatsanwaltschaft ermittelt
Nächster Artikel
Neuland: Viele Millionen für 800 neue Wohnungen

Die Idylle trügt: In Reislingen-Südwest geht die Angst vor Einbrechern um.

Quelle: Photowerk (rpf)

Die Serie begann in der Nacht zum Samstag: Erst nahmen sich die Einbrecher einen Imbiss im Gerta-Overbeck-Ring vor. Sie versuchten, die Ladentür mit Gewalt aufzubrechen, ließen dann jedoch davon ab. Offenbar wurden sie gestört.

In der Von-Droste-Hülfshoff-Straße hatten die Einbrecher Erfolg: Sie brachen in einen Keller in einem Mehrfamilienhauses ein und stahlen Autoreifen sowie ein Snowboard. Trauriger Schlusspunkt der Serie: Eine 65-jährige Anwohnerin des Berthe-Morisot-Rings ertappte einen Einbrecher am Samstagabend auf frischer Tat (WAZ berichtete) – er stand mitten in ihrem Wohnzimmer! Der Unbekannte flüchtete.

„Das macht uns alle Angst und Bange“, sagt Anwohner Heinz Nagel. Stefanie Tröger bestätigt das: „Die Angst ist da!“ Geschäftsfrau Sandra Bartelt (Reinigung) fühlt sich an den Fall der ermordeten Sabine Bittner im Fanny-Lewald-Ring erinnert: „Das ist ein sehr schlechtes Gefühl. Gerade auch, weil ich hier meinen Laden habe“, sagt sie. Jean-Jacques Komosinski betont: „Diese Einbrüche zeigen, dass man in Reislingen umso mehr Acht geben muss.“ Die Polizei solle mehr Präsenz zeigen.

Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Ein Zusammenhang zwischen den Taten ist nicht auszuschließen.“

Der Einbrecher vom Berthe-Morisot-Ring war 1,75 Meter groß und dunkel gekleidet. Hinweise zu den Einbrüchen unter Telefon 05361/46460.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016