Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Neue Mensa für Da-Vinci-Gesamtschule
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Neue Mensa für Da-Vinci-Gesamtschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 02.10.2014
Wer viel lernt, muss auch tüchtig essen: Die Leonardo-da-Vinci-Schule eröffnete gestern ihre neue Mensa. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Rund ein Jahr dauerte der Bau der neuen Mensa für die Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule, die Kosten betrugen fast 3,3 Millionen Euro. „Eine gelungene Investition“, wie Oberbürgermeister Klaus Mohrs findet, denn: „Wir haben in Wolfsburg schon früh auf das Thema Gesamtschule gesetzt, und das schließt die Mensen mit ein. Ohne Essen fällt das Lernen schwer.“

Der neue Speisesaal ist in freundlichen Grün- und Gelbtönen gehalten, eine Glasfront sorgt für viel Tageslicht im Innenbereich. 200 Sitzplätze sind für die Schüler vorhanden. „Montags und donnerstags sind die Schüler der Grundschule auch hier, dann geben wir pro Tag gut 400 Mahlzeiten aus“, erklärt Mensa-Leiterin Metka Gorenc. „Wir möchten die Wünsche und Ideen der Kinder außerdem in die Speiseplanung einbeziehen“, ergänzt ihr Kollege Holger Treitl.

Die Mensa-Leitung setze auf gesunde Ernährung und frische Zubereitung. Die Speisekarte umfasse sowohl vegetarische als auch fleischhaltige Gerichte. „Das Angebot wird bislang von den Schülern sehr gut angenommen“, so Metka Gorenc. Die Kinder hingegen freuen sich über „das leckere Essen und die netten Mitarbeiter der Mensa.“

dn

Nach dem Mord im Fallersleber Asylbewerberheim hat die Polizei offenbar die Tatwaffe gefunden. Die Ermittlungsbehörden bestätigten gestern, dass „im Bereich des Tatorts“ in der Hafenstraße eine Schusswaffe gefunden worden sei. „Ob es sich tatsächlich um die Tatwaffe handelt, muss noch geklärt werden“, sagt Birgit Seel als Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Viele weitere Fragen sind offen.

02.10.2014

Riesenschreck bei der Reitbahn Frank: Beim Platzwechsel von der Hubertusstraße (Nordstadt) nach Wendschott büxten gestern früh alle fünf Rentiere aus ihrem Transporter aus. Die gesamte Familie Frank versuchte die Tiere wieder einzufangen, was auch nach zwei Stunden klappte - nur das jüngste Rentier Niki blieb verschwunden.

29.09.2014

Dieser Fall sorgt bei der Polizei für Gesprächsstoff: Mit 10.000 Euro wollte sich ein betrunkener Autofahrer zwei Beamten gegenüber quasi freikaufen (WAZ berichtete) . „An einen ähnlichen Fall kann ich mich nicht erinnern“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

29.09.2014
Anzeige