Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Neue Graffiti-Wand im Fußgängertunnel?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Neue Graffiti-Wand im Fußgängertunnel?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.01.2017
Graffiti-Wand: Der Fußgängertunnel zwischen VW-Bad und Schillerteich könnte laut SPD für Sprayer freigegeben werden. Quelle: Felix Schledding / Hannoversche Allgemeine Zeitung
Stadtmitte

Schon im April des vergangenen Jahres hatten die Sozialdemokarten im Ortsrat Stadtmitte einen entsprechenden Antrag gestellt. Zwar  gibt es im Amselweg zurzeit eine Graffiti-Wand, „aber diese wird durch den Neubau des Technischen Hilfswerks (THW) auf dem Gelände der WAS und der Flüchtlingsunterkunft in der Dieselstraße 36 wegfallen“, sagt Hedi Rehse, SPD-Fraktionssprecherin im Ortsrat Stadtmitte.

Eile sei jetzt geboten, denn die 274.000 Euro für Abriss- und Geländefreimachung  sind im Haushaltsjahr 2017 vorhanden. Auf dem 3505 Quadratmeter großen Grundstück will das Technische Hilfswerk (THW) möglichst ab Sommer schon ein neues Gebäude errichten.

Eine Idee, wo eine neue Graffiti-Wand Platz finden könnte, hat Ortsbürgermeister Detlef Conradt: „Wie wäre es mit dem Fußgängertunnel unterhalb des Berliner Ringes?“ Jugendhilfeausschuss-Vorsitzender Falko Mohrs betont: „Die SPD findet diese Form von Jugendszene und Kultur wichtig und wir wollen sie erhalten. Wir werden darauf drängen, dass zeitnah eine Lösung gefunden wird!“

Stadt Wolfsburg Diese Wolfsburger Politiker gehen ins Rennen - Kandidaten für die Bundestagswahl

Wer geht aus Wolfsburg für den Bundestag ins Rennen? Gewählt wird am 24. September 2017 und bereits jetzt stehen die ersten Kandidaten fest.

27.01.2017

Nordstadt. Vor 72 Jahren, am 27. Januar 1945, befreiten Soldaten der Roten Armee das Nazi-Konzentrationslager Auschwitz. In ganz Deutschland finden am Auschwitz-Gedenktag stille Kranzniederlegungen statt. In Wolfsburg legte Bürgermeister Ingolf Viereck gleich drei Kränze nieder.

27.01.2017
Stadt Wolfsburg Schicksal eines jüdischen Künstlerpaares fesselt das Publikum - Gedanktag: Fiktives Tagebuch aus Auschwitz

Am 17. Januar vor 72 Jahren befreiten Soldaten der roten Armee das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau in Polen. Dass diese Schande deutscher Geschichte unvergessen bleibt, ist Motiv weltweiter Holocausttage. Wolfsburgs Beitrag dazu fand am Donnerstag im Hallenbad im Schachtweg statt.

27.01.2017