Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Neue Feuerwache: Bürger drängen auf Lärmschutz

Wolfsburg Neue Feuerwache: Bürger drängen auf Lärmschutz

Damit die neue Feuerwache in der Dieselstraße gebaut werden kann (voraussichtlich ab 2018), muss erst der Bebauungsplan für den Bereich geändert werden. Sabine Ecker (Stadtplanung) erläuterte gestern gemeinsam mit Reiner Koch (Berufsfeuerwehr) im Schulungsraum der derzeitigen Wache, wie sich das Gebäude einfügen und wo der Verkehr fließen soll. Anwohnern ist vor allem eines wichtig: Lärmschutz.

Voriger Artikel
Schule: Erhöhte Schadstoff-Werte
Nächster Artikel
Randale am Roland: Schwert schon wieder weg

Bürgerbeteiligung: Sabine Ecker (l., Stadtplanung) erläuterte Bürgern und Feuerwehrleuten, wie sich die neue Feuerwache an der Dieselstraße ins Stadtbild einfügen soll.

Quelle: Müller-Kudelka

Die neue Wache wird gebaut, um Platz für bis zu 250 Mitarbeiter der Feuerwehr zu schaffen. Der alte Komplex war nur für 100 Feuerwehrleute geplant. Lärm gibt‘s aber bereits jetzt. „Wenn der Wind ungünstig steht, ist das kaum auszuhalten“, so Anwohner Gerhard Lück.

„Das wird besser“, versprach Reiner Koch. Ein Lärmschutzgutachten für den Neubau wird gerade erstellt. Hauptsächlich soll der dreigeschossige, südliche Riegel des Gebäudes, in dem Werkstätten und Büros unterkommen, als Lärmschutz für das angrenzende Wohngebiet dienen. „Und auch an Lichtschutz wird gedacht“, versicherte Koch.

Hintergrund: Im Geschoss über den Werkstätten sollen Parkpaletten für die Fahrzeuge der Feuerwehr-Mitarbeiter entstehen. Sie fahren das Gelände über den oberen Teil des Amselwegs (Zufahrt neben der jetzigen Jugendwerkstatt) an.

Der höchste, direkt an der Dieselstraße liegende Gebäudeteil darf laut dem neuen Bebauungsplan bis zu 22 Meter hoch sein. Hier sind Löschfahrzeuge untergebracht, ein zweiter Komplex wird für Rettungswagen vorgehalten. Die Ausfahrten liegen rechts und links gegenüber der Einmündung zum Robert-Bosch-Weg. Die Verkehrsplanung an dieser Stelle wird ein Extra-Projekt.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang