Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Neue Burg“ feiert Richtfest - Einzug im Juni
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Neue Burg“ feiert Richtfest - Einzug im Juni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 02.12.2015
Es geht voran an der „Neuen Burg“ in Detmerode: Gestern feierte die Neuland Richtfest des dritten und letzten Bauabschnitts. Quelle: Manfred Hensel

92 Wohnungen sowie drei Läden im Erdgeschoss, darunter ein Back-Shop, sollen entstehen. Im Juni 2015 begann der Rohbau, im Juni 2016 sollen die Mieter einziehen, „im Oktober ist die komplette Anlage fertig“, versprach Neuland-Chef Hans-Dieter Brand bei der Richtfest-Feier.

Es entstehen ganz individuelle Wohnungen, erklärte Architekt Ulrich Gremmelspacher von KSP Jürgen Engel Architekten in Braunschweig. Unterschiedliche Grundrisse, immer mit viel Licht und energetisch auf dem neuesten Stand. „Sie bringen ein Plus an Lebensqualität“ ist sich Immacolata Glosemeyer sicher, Vorsitzende des Neuland-Aufsichtsrates.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs freut sich, dass demnächst 92 neue Wohnungen fertig werden, das helfe bei der angespannten Wohnungsmarktlage. Dabei lobte er besonders den Einsatz von Neuland-Chef Brand: „Seitdem Sie hier sind, habe ich das Gefühl, dass die Projekte so zügig vorangehen, wie es sich ein ungeduldiger Oberbürgermeister wünscht.“ Mit der neuen Burg sei etwas „Tolles entstanden“, Mohrs ist überzeugt, dass der Neuland das auch bei dem Stufenhochhaus gelingt, das abgerissen werden muss.

Nachdem im Juni die Rohbauarbeiten begannen, ging es Schlag auf Schlag weiter. Im Januar soll die erste Musterwohnung fertig sein, dann beginnt auch der offizielle Vermietungsstart. Einziehen wollen viele. „Bislang gibt es 200 Interessenten“, sagt Neuland-Pressesprecher Stefanie Geisler.

syt

Am Morgen ist es auf der Bundesstraße 188 bei Wolfsburg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Den Ermittlungen nach habe ein 41 Jahre alter Wolfsburger aus Richtung Weyhausen kommend versucht sein Fahrzeug zu wenden. Dabei sei es zu der Karambolage mit einem entgegenkommenden 50-jährigen Golf-Fahrer aus Wolfsburg gekommen.

02.12.2015

Was passiert mit dem eMobility-Cube am Bahnhof, wenn Ende des Jahres das vier Millionen Euro teure Förderprojekt ausläuft? Darüber gab es eine hitzige Diskussion im Strategieausschuss. Fast alle Parteien wollen angesichts der Haushaltslage nicht noch mehr Geld in das innovative Projekt stecken.

02.12.2015

Das Adventsgespräch mit 200 Vertretern von Stadt, Volkswagen und VW-Betriebsrat hat schon Tradition. Zum 21. Mal fand es gestern Abend im Schloss statt. Diesmal gab es besonders großen Gesprächsbedarf - wegen des Abgas-Skandals bei VW und die dadurch möglicherweise geringeren Gewerbesteuereinnahmen für die Stadt.

02.12.2015