Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Neue Burg: Musterwohnung vorgestellt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Neue Burg: Musterwohnung vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 17.02.2016
Es geht voran: Die Neuland hat eine Musterwohnung in der Neuen Burg eingerichtet. Es gibt schon 350 Interessenten. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

„Sie sollen einen Eindruck geben, wie die künftigen Wohnungen aussehen“, erklärt Pressesprecherin Stefanie Geisler. 350 Mietinteressierte haben sich bislang registrieren lassen für die 92 neuen Wohnungen, die zwischen 49 und 160 Quadratmeter groß und alle barrierearm sind. Acht Wohnungen sind sogar rollstuhlgerecht.

Zur Galerie
Die Neuland hat eine Musterwohnung in der Neuen Burg eingerichtet. Es gibt schon 350 Interessenten.

Bis Ende Februar laufen die Besichtigungstermine in der Dreieinhalb-Zimmer-Musterwohnung, die 105 Quadratmeter groß ist und eine großzügige Außenterrasse hat. „Anfang März wollen wir mit der Vergabe beginnen“, erklärt Kundenbetreuerin Jennifer Fust.

Die Grundrisse der Häuser sind unterschiedlich, Bodenbeläge, Ausstattungsdetails wie Badezimmerarmaturen und Sanitärobjekte sind aber identisch. Energetisch sind die Wohnhäuser auf dem neuesten Stand, Energie wird über Photovoltaikanlagen und Geothermie (Erdwärme) gewonnen, erklärt Klemens Schäfer, Neuland-Geschäftsstellen-Leiter Westhagen. Ein Animationsfilm im Internet (www.neuland-erobern.de) gibt einen guten Einblick in das Neubauprojekt. Die ersten beiden Häuser sollen im Juli bezugsfertig sein, zwei weitere folgen im August, die letzten drei sollen Mitte September fertig sein.

  • Weitere Informationen bei Jennifer Fust, Tel. 05361/791187.

syt

Wolfsburg. Die Bluttat in einem Patientenzimmer - im Wolfsburger Klinikum gab es gestern kein anderes Gesprächsthema. Fernsehteams und Journalisten interviewten Patienten und Personal. Und egal, wo sich die Menschen in kleinen Grüppchen trafen - jeder hatte Fragen. Oder auch Informationen, oft aus erster Hand.

20.02.2016

Wolfsburg. Das Opfer (85) der tödlichen Attacke im Klinikum ist vom mutmaßlichen Täter (40) offensichtlich aus Versehen erstochen worden! Die Staatsanwaltschaft sagt, man vermute eine Verwechslung - nach WAZ-Informationen hatte es der Täter offenbar auf seine Mutter abgesehen, mit der er zuvor Streit hatte.

17.02.2016

Auf dem Wolfsburger Hauptbahnhof gibt es zurzeit keine Schließfächer. Ärgerlich für viele Bahnreisende. Grund dafür sind die Bauarbeiten an Gleis 8, sagt die Deutsche Bahn. Ende März/Anfang April soll die Maßnahme abgeschlossen sein - und dann soll es auch wieder die Schließfächer geben.

16.02.2016
Anzeige