Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Neue Brücke soll 2019 fertig sein
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Neue Brücke soll 2019 fertig sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 20.05.2018
Abriss der Fußgängerbrücke im Jahr 2015: Die Arbeiten für den Neubau sollen dieses Jahr starten und 2019 fertig sein. Quelle: Archiv
Anzeige
Detmerode

Im Ortsrat Detmerode präsentierte Oliver Iversen, Leiter des Geschäftsbereichs Straßenbau und Projektplanung, am Mittwochabend das neue Brückenbauprojekt, das rund 1,9 Millionen Euro kosten wird. Um Verzögerungen durch Bebauungsplanänderungen zu vermeiden, wird die Brücke exakt an der Stelle stehen, wo das einstige Bauwerk vorhanden war.

Start in diesem Jahr, Hauptarbeiten 2019

Zudem erfuhr der Ortsrat, dass die vorbereitenden Arbeiten bereits in diesem Jahr beginnen sollen, die Hauptarbeiten allerdings für 2019 geplant sind. Dabei wird es zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs auf der Braunschweiger Straße kommen. Busse und Pkw werden die Überführungsbaustelle noch passieren können, Lastwagen ab einer bestimmten Höhe indes müssen umgeleitet werden.

Die Bauzeit dürfte rund zwölf Monate betragen. Der Objektbeschluss passierte den Ortsrat Detmerode ohne Gegenstimme. Am 30. Mai und am 6. Juni wird das Vorhaben den Ortsräten Westhagen und Mitte-West vorgestellt.

Infos zum Neubau des Kinderspielplatzes in der Theodor-Heuss-Straße

Positiv wurden auch Informationen über den geplanten Neubau des Kinderspielplatzes in der Theodor-Heuss-Straße aufgenommen. Sachbearbeiterin Hatice Albayrak und Abteilungsleiter Ralph Hartmann vom Geschäftsbereich Grün stellten Lage und Spielgeräte vor. Die neue Anlage ersetzt den ehemaligen Spielplatz in unmittelbarer Nähe, der bereits 2016 Wohnungsbauprojekten zum Opfer fiel. Die Stadt hatte damals Bauland an die Neuland verkauft. Ein Teil des Verkaufserlöses fließt nun in den Spielplatz-Neubau. Die Kosten werden auf rund 165.000 Euro beziffert.

Spielekombination trägt den Namen „Spielwald“

Hatice Albayrak betonte in der Vorstellung, dass in die Auswahl der Spielgeräte im Oktober vergangenen Jahres der Kinderbeirat der Stadt Wolfsburg eingebunden worden sei. Ergebnis ist eine Spielekombination, die wegen der unmittelbar benachbarten großen Bäume den Namen „Spielwald“ trägt. „Die Spielgeräte sind geeignet für Kinder im Alter von etwas sechs bis zwölf Jahren“, sagte Albayrak. Um die nötige Resonanz braucht man sich keine Sorgen zu machen. „Detmerode ist ein Stadtteil mit ansteigenden Kinderzahlen“, heißt es in der Objektvorlage, die ebenfalls einstimmig den Ortsrat passierte.

Von Burkhard Heuer

Der letzte Bauabschnitt am bekannten Bau in der Innenstadt kostet mehr als eine halbe Million Euro. Eine besondere Herausforderung sind beim Brandschutz die Serverräume: Bei den Computern darf man nicht mit Wasser löschen.

17.05.2018

Endlich geht es los: Die Geh- und Radwegbrücke über die Braunschweiger Straße in Höhe des Rasthofs soll am alten Standort neu gebaut werden. Das freut vor allem Detmerodes Ortsbürgermeister Ralf Mühlisch: „Die Brücke wird von der Bevölkerung heiß und innig herbei gesehnt.“

17.05.2018

Das Abenteuerhaus Wolfsburg und die World Youth Expedition laden weiterführende Schulen zum Mitmachen ein. Partner ist die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg.

17.05.2018
Anzeige