Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Neue Ausstellung: Im Kunstmuseum entsteht Piccadilly Circus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Neue Ausstellung: Im Kunstmuseum entsteht Piccadilly Circus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 10.10.2016
Neue Ausstellung im Kunstmuseum: Die Ausstellung läuft. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Die neue Schau, die am 29. Oktober öffnet, beschäftigt sich mit der Pop Art in Großbritannien. Pop Art verbinden viele Menschen mit Amerika und Andy Warhol. Doch die britische Pop Art ist viel älter, sie setzt schon 1947 ein: London war nach dem Krieg stark zerstört, voller Smog, die Künstler setzten dieser Öde mit ihren Werken etwas entgegen.

Die britische Pop Art ist anders, aber mindestens genauso interessant wie der berühmte Bruder aus den USA, aber „viel persönlicher und politischer“, findet Kuratorin Uta Ruhkamp. Diese Unterschiede arbeitet das Kunstmuseum in der neuen Ausstellung heraus. Das hat vor ihm nur ein deutscher Kunstverein gemacht und das war in der 70ern.

Für diese besondere Schau entsteht in der 16 Meter hohen Halle eine besondere Ausstellungsarchitektur, die wie der Piccadilly Circus aufgebaut ist: Es gibt eine lange gerade Strecke, die zwar nicht auf eine große Leuchtreklame wie beim Londoner Original führt, sondern auf das größte Bild der Ausstellung, das 3,60 mal 2,50 Meter misst. Dazu gibt es Häuser in verschiedenen Größen, sie 5,50 , 7,50 und 9,50 Meter hoch. Jeder Künstler bewohnt eins oder bildet mit einem anderen Künstler ein Doppelhaus. „Wir haben gemerkt, dass jeder Künstler seinen eigenen Raum braucht“, erklärt Henning Schaper, Geschäftsführer des Kunstmuseums. Die Räume korrespondieren aber miteinander: Künstler, die zusammen studiert haben oder miteinander befreundet sind nebeneinander. David Hockney und sein Studienfreund R.B. Kitaj ziehen sogar in ein Doppelhaus.

Grundgerüst für das Mini-London ist das museumseigene Stellwandsystem. Die Häuser-Vielfalt soll an die Umgebung von Piccadilly Circus erinnern, wie sie angeordnet und ausgerichtet sind, erinnert an Wolfsburg. „Wir haben die äußere Architektur des Kunstmuseums nach innen geholt“, erklärt Szenografin Astrid Michaelis, die schon für andere Ausstellungen des Museums die Architektur schuf. In der neuen Schau gibt es sogar eine Bar - die die beliebten Pubs thematisiert.

syt

Wolfsburg. Der Wolfsburger Ruder-Club taufte am Sonntag seinen neuen Vierer für die Jugend. Taufpate war Wolfsburgs Ehrenbürger Carl H. Hahn, das Boot trägt seinen Namen.

10.10.2016

Wolfsburg. Sie ist laut, schlecht gekleidet, und erzählt in Kanak-Sprech gern mal unbequeme Wahrheiten. „Wenn wir nicht mitmachen können bei Deutschland, dann versauen wir eben eure Grammatik - aus Trotz“, verkündete Jilet Ayse, Kunstfigur der Komikerin Idil Baydar, beim Programm „Wir müssen reden“ am Samstag im Delphin.

09.10.2016

Wolfsburg. Ein maskierter Räuber hat ein Hotel in der Alessandro-Volta-Straße überfallen und eine Angestellte (25) mit einem Messer bedroht. Der Täter erbeutete Geld, von ihm fehlt jede Spur.

09.10.2016
Anzeige