Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Neubau des Ratsgymnasiums: Gewinner-Entwurf steht fest
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Neubau des Ratsgymnasiums: Gewinner-Entwurf steht fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 27.04.2017
Neubau in Planung: Die eingereichten Entwürfe konnten sich Bürger bereits ansehen, jetzt steht der Sieger-Entwurf fest. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

Vorausgegangen war ein Planungswettbewerb, bei dem fast 400 Bürger die anonym eingereichten zehn Architektenentwürfe begutachteten und sich mit ihren Argumenten beteiligten (WAZ berichtete). Anschließend wählte die aus Architekten, Politikern und Vertretern der Stadt bestehende Jury den besten Gebäudeentwurf aus.

Das Geheimnis, welcher Architekt sich hinter dem Siegerentwurf verbirgt, wird nun im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung gelüftet. Die Schau mit den prämierten Arbeiten sowie den Kommentaren der Bürger ist bis zum 17. Mai jeweils zu den Rathausöffnungszeiten zu besichtigen.

Zur Erinnerung: Im Rahmen der Sanierungsplanung für das Ratsgymnasium ergab die Bestanduntersuchung gravierende Mängel beim Hauptgebäude. Die Folge waren Sicherungsmaßnahmen in Form von Stützpfeilern, eine weitgehende Außerbetriebnahme des Gebäudes und eine Teil-Auslagerung des Betriebs in die Porsche-Realschule. Statt einer umfangreichen Sanierung hätten sich Abriss und Neubau als wirtschaftlichste Variante herausgestellt.

Zudem kann nun die dringend erforderliche Mensa für zurzeit 767 Schüler im Ganztagsbetrieb integriert werden; zurzeit gibt es Mittagessen in der Rathauskantine. Der Baubeginn kann wohl frühestens 2020 erfolgen.

Stadt Wolfsburg Wolfsburg: Viele machten beim Zukunftstag mit - Polizeihunde, Falschgeld und ein Blick vom Rathausdach

Zukunftstag: Viele Schüler warfen bei Betrieben in Wolfsburg und Umgebung am Donnerstag einen Blick auf die Arbeitswelt von heute, die ihre Arbeitswelt von morgen sein könnte.

27.04.2017

Am Ende war sie einfach zu gefährlich: Die Trichterrutsche im Badeland, in der sich immer wieder Gäste verletzt hatten, soll zur Familienrutsche umgebaut werden.

27.04.2017

Das war knapp! Eine aufmerksame Bankangestellte hat am Mittwoch im letzten Moment verhindert, dass eine Rentnerin dreisten Betrügern 20.000 Euro aushändigt. Die Gauner hatten sich als Polizisten ausgegeben.

27.04.2017
Anzeige