Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neu: Ein Garten der Generationen

Diakonie-Sommerfest Neu: Ein Garten der Generationen

Am Freitag, 18. Juni, findet die Einweihung des neuen Generationen-Gartens der Diakonie (Erich-Bammel-Weg) statt. Im Rahmen des Sommerfestes öffnet der Garten für Jung und Alt erstmals seine Pforten

Voriger Artikel
Auf dem zweiten Bildungsweg: Zeugnisse für 29 Hauptschüler
Nächster Artikel
IG-Metall-Demo mit WM-Übertragung: Sigmar Gabriel und Klaus Ernst kommen

Diakonie: Vorstand Ralf-Werner Günther stellte gestern den Generationen-Garten vor, der Freitag eingeweiht wird.

„Der Generationen-Garten soll ein Ort der Begegnung zwischen Groß und Klein sein und den gegenseitigen Austausch ermöglichen“, erklärt Diakonie-Vorstand Ralf-Werner Günther. Dafür sorgt auch die Nähe zur Kita der Diakonie. Der von Kita-Leiter Jan Kretzschmar und seiner Frau geplante Garten bietet Spiele für jedes Alter. Es gibt ein überdimensionales Schach- und Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spiel. Aber auch für seniorengerechte Aktivität ist gesorgt: Diverse Geräte ermöglichen den älteren Menschen leichte Turnbewegungen. Auf den Gehwegen kommt man – auch gut mit Rollator – vorbei an jungen Bäumen, einem Kräutergarten und blühenden Rosenbüschen.

„Der Garten soll mit den Generationen wachsen und durch neue Ideen bereichert werden“, meint Günther. „Wir wollen etwas mit bleibendem Wert schaffen. Jede weitere Spende soll in die Ausgestaltung des Gartens fließen“, sagt Kretzschmar. Die Finanzierungsgelder stammen aus der Pastor-Bammel-Stiftung und Spenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
Medaillenspiegel 2018

 Olympia 2018: Der Sportbuzzer berichtet für Sie täglich live von den Winterspielen in Pyeongchang. Alle Disziplinen, alle Entscheidungen, alle Medaillen – hier bleiben Sie top informiert. mehr