Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Netto-Markt in Brackstedt: Spatenstich im Herbst

Wolfsburg-Brackstedt Netto-Markt in Brackstedt: Spatenstich im Herbst

Brackstedt. So schnell wie möglich soll der neue Netto-Einkaufsmarkt im Baugebiet Heidkamp in Brackstedt entstehen. „Der Bauantrag ist gestellt. Ich gehe davon aus, dass er bis Mitte August bewilligt wird“, sagt Jens Hofschröer von der Wolfsburg Marketing (WMG).

Voriger Artikel
KGV Moorbreite: Ganz viel Liebe zur Natur
Nächster Artikel
Gefährlich! Laserpointer gibt es mit Reichweiten über 100 Kilometer

Noch frei: Auf dieser Fläche im Brackstedter Baugebiet Heidkamp wird ein Netto-Markt mit 1020 Quadratmetern Fläche gebaut.

Quelle: Boris Baschin (2)

Der formal eigentlich vor dem Baustart notwendige Satzungsbeschluss fehlt zwar noch, aber bei der jüngsten Auslegung der Pläne gab es keinerlei Einsprüche. „Unter diesen Voraussetzungen kann die Stadtverwaltung die vorzeitige Planreife erklären“, erläutert Hofschröer. Auch das werde zurzeit geprüft - und die WMG ist optimistisch.

Es hatte lange gedauert, bis die WMG einen der vier großen Anbieter in Deutschland für den Standort begeistern konnte. Brackstedt ist trotz des rasanten Wachstums in den vergangenen Jahren noch immer zu klein für die Ansprüche eines Vollsortiment-Supermarkts. Aber Kunden kommen eben auch aus Warmenau, Velstove und weiteren umliegenden Ortschaften. „Die Zersiedelung der Gegend war ein Problem, dass es nicht einfach gemacht hat“, sagt Hofschröer. Netto registrierte aber das Potential, das sich hier bietet - und der ZGB (Zweckverband Großraum Braunschweig), der wegen Auswirkungen in der Region zustimmen muss, hatte auch keine Einwände.

Wenn jetzt alles planmäßig weiterläuft, könnte der erste Spatenstich für den 1020 Quadratmeter großen Einkaufsmarkt im Herbst - vermutlich im Oktober - erfolgen. Fertigstellung wäre dann, je nach Wetterlage, sechs bis neun Monate später. Alle Beteiligten würden an einem Strang ziehen. „Ich gehe davon aus, dass die Versprechen, die wir bekommen haben, eingehalten werden und der Baustart noch in diesem Jahr stattfindet“, sagt Ortsbürgermeisterin Angelika Jahns, „die Erweiterung des Gebiets um 150 neue Bauplätze sollte die Investoren ja in ihrer Entscheidung bekräftigen.“

amü/bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr