Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Netto-Markt in Brackstedt: Spatenstich im Herbst
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Netto-Markt in Brackstedt: Spatenstich im Herbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.07.2016
Noch frei: Auf dieser Fläche im Brackstedter Baugebiet Heidkamp wird ein Netto-Markt mit 1020 Quadratmetern Fläche gebaut. Quelle: Boris Baschin (2)
Anzeige

Der formal eigentlich vor dem Baustart notwendige Satzungsbeschluss fehlt zwar noch, aber bei der jüngsten Auslegung der Pläne gab es keinerlei Einsprüche. „Unter diesen Voraussetzungen kann die Stadtverwaltung die vorzeitige Planreife erklären“, erläutert Hofschröer. Auch das werde zurzeit geprüft - und die WMG ist optimistisch.

Es hatte lange gedauert, bis die WMG einen der vier großen Anbieter in Deutschland für den Standort begeistern konnte. Brackstedt ist trotz des rasanten Wachstums in den vergangenen Jahren noch immer zu klein für die Ansprüche eines Vollsortiment-Supermarkts. Aber Kunden kommen eben auch aus Warmenau, Velstove und weiteren umliegenden Ortschaften. „Die Zersiedelung der Gegend war ein Problem, dass es nicht einfach gemacht hat“, sagt Hofschröer. Netto registrierte aber das Potential, das sich hier bietet - und der ZGB (Zweckverband Großraum Braunschweig), der wegen Auswirkungen in der Region zustimmen muss, hatte auch keine Einwände.

Wenn jetzt alles planmäßig weiterläuft, könnte der erste Spatenstich für den 1020 Quadratmeter großen Einkaufsmarkt im Herbst - vermutlich im Oktober - erfolgen. Fertigstellung wäre dann, je nach Wetterlage, sechs bis neun Monate später. Alle Beteiligten würden an einem Strang ziehen. „Ich gehe davon aus, dass die Versprechen, die wir bekommen haben, eingehalten werden und der Baustart noch in diesem Jahr stattfindet“, sagt Ortsbürgermeisterin Angelika Jahns, „die Erweiterung des Gebiets um 150 neue Bauplätze sollte die Investoren ja in ihrer Entscheidung bekräftigen.“

amü/bis

Wolfsburg. Das Restaurant Awilon im Kunstmuseum soll schöner werden. Deshalb luden Direktor Ralf Beil und Geschäftsführer Henning Schaper Studierende der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim zu einem Architekturwettbewerb ein.

27.07.2016

Vorsfelde. Dass die Arbeit an frischer Luft den Menschen fit hält, beweist Gerhard Lehnert. Der 85-Jährige hat seine Parzelle im Kleingärtnerverein „Moorbreite“ in Vorsfeldes Süden top in Schuss. Ein Rundgang durch die Anlage zeigt: Hier bestimmen offenkundig die Liebe zu Pflanzen und Natur das Geschehen.

30.07.2016

Wolfsburg. Mit dem erwarteten Urteil endete vor dem Landgericht der Prozess um den „Teufelsmord“ im Wolfsburger Klinikum. Das Schwurgericht ordnete die Unterbringung des schuldunfähigen Angeklagten (40) in einem psychiatrischen Krankenhaus an.

27.07.2016
Anzeige