Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nena singt heute in Wolfsburg: Gratis-Konzert im Allerpark
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nena singt heute in Wolfsburg: Gratis-Konzert im Allerpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 17.07.2010
Singt heute am Allersee: Pop-Legende Nena.
Anzeige

Bis zu 35.000 Besucher erwarten die Veranstalter NDR 2 und Wolfsburg AG sowie die Allersee-Anlieger, die sich mit eigenen Aktionen am Fest beteiligen. Nena wird ein knapp zweistündiges Konzert geben und ihre Klassiker wie „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ und „Willst du mit mir gehn“ singen.
Auf der 24 mal 14 Meter großen Bühne, die direkt am Allersee aufgebaut ist, gibt es noch weitere Höhepunkte: Die „Fury in the Slaughterhouse“-Brüder Thorsten und Kai Wingenfelder treten ab 18.30 Uhr auf, bereits um 14.30 und 16 Uhr covern „Springbreaks“ Pop- und Rock-Hits. Die NDR-2-Moderatoren Holger Ponik und Jens Mahrhold sorgen zwischen den Konzerten für Spaß und Unterhaltung.
Seit Mittwoch läuft der Bühnenaufbau am Allersee. Damit Musik, Licht und Sicht stimmen sind 30.000-Watt-Tonanlage, 150.000-Watt-Lichtanlage und 42 Quadratmeter große Videoleinwand aufgebaut.

Der Eintritt zur NDR-2-Party ist frei. Für Angebote der Allersee-Anlieger kann eine Gebühr erhoben werden.

Stadt Wolfsburg Diebin plündert Konto: Polizei fahndet mit Foto - Unbekannte hob 1000 Euro mit gestohlener EC-Karte ab

Mit einer gestohlenen EC-Karte hat eine unbekannte Täterin das Bankkonto einer 55-jährigen Wolfsburgerin geplündert und 1000 Euro erbeutet. Die Polizei fahndet jetzt mit Fotos aus der Bankfiliale nach der Diebin.

17.07.2010

Den Bewohnern im Bachstelzenring fällt buchstäblich die Decke auf den Kopf. In fünf Reihenhäusern in Sandkamp löst sich immer wieder der Putz von der Decke und stürzt herunter – verletzt wurde bisher zum Glück niemand. „Das ist ein gravierender Baumangel“, sagt Bewohner Peter Müller (50), der jetzt überlegt, einen Anwalt einzuschalten.

16.07.2010

Eine Rentnerin verfing sich beim Schwimmen in einem Algen-Teppich und wäre beinahe ertrunken. Die Stadt reagiert auf das ungewöhnlich starke Wachstum der Wasserpflanzen und setzte gestern erneut das Mäh-Boot ein.

16.07.2010
Anzeige