Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Nächtliche Ruhestörung sorgt für Großeinsatz

Wolfsburg Nächtliche Ruhestörung sorgt für Großeinsatz

Eine Ruhestörung hat am Samstagabend am Hohenstein für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Am Ende hagelte es Platzverweise, zwei Personen wurden zudem wegen Beleidigung angezeigt.

Voriger Artikel
NPD-Infostand in der Fuzo: 75-Jähriger zeigte Hitlergruß
Nächster Artikel
Autostadt-Klassiker gingen auf große Tour

Einsatz am Hohenstein: Die Polizei rückte gleich mit drei Streifenwagen zu einer nächtlichen Ruhestörung aus.

Der Vorfall ereignete sich am Samstag gegen 22.15 Uhr. Ein Anwohner des Haydnrings beschwerte sich über eine laute Runde in einer Nachbarwohnung. Sofort rückte die Polizei mit einem Streifenwagen aus. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass die Situation eskaliert war. Insgesamt drei Einsatzfahrzeuge wurden deshalb zusammengezogen.

Die Polizisten überprüften schließlich die Personalien von sieben Personen, die sich teils sehr aggressiv verhielten. In zwei Fällen wurden Anzeigen wegen Beleidigung gefertigt. Zudem sprachen die Beamten gegen mehrere Beteiligte Platzverweise aus.

Eine halbe Stunde nach dem Einsatzbeginn hatte sich die Situation dann schließlich doch wieder entspannt. Die Streifenbesatzungen rückten wieder ab.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016