Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nächtliche Fernfahrt: Fahrgäste flüchten ohne zu zahlen

Wolfsburg Nächtliche Fernfahrt: Fahrgäste flüchten ohne zu zahlen

Um satte 276 Euro haben zwei Wolfsburgerinnen einen Hamburger Taxifahrer betrogen: Sie ließen sich mitten in der Nacht aus der Hansestadt nach Hause fahren - und rannten dann weg, ohne zu bezahlen.

Voriger Artikel
Neues Baugebiet: Reitverein bangt um seine Existenz!
Nächster Artikel
Wilde Verfolgungsjagd: Täter flüchten, Streifenwagen Schrott
Quelle: Symbolfoto. Archiv

Die dreiste Tat ereignete sich bereits in der Nacht zum 17. Oktober. Gegen 2 Uhr stiegen die beiden Frauen vor dem Hamburger Rathaus in das Taxi und ließen sich von dem 63-jährigen Fahrer nach Wolfsburg chauffieren. Gegen 4.20 Uhr war man am Ziel in der Halberstädter Straße angekommen. Dort sprangen die Frauen förmlich aus dem Taxi und rannten weg - auf der offenen Rechnung über 276 Euro blieb der Fahrer sitzen.

Die eine Täterin war etwa 1,60 Meter groß, dicklich und hatte kurze blonde Haare. Sie trug eine dunkelgrüne Jacke, grauen Pullover, blaue Jeans und Turnschuhe. Die Komplizin war etwa 1,65 Meter groß und hatte kurze schwarze Haare. Sie trug eine dünne schwarze Jacke sowie blaue Jeans und Turnschuhe. Beiden Frauen waren laut Taxifahrer zwischen 20 und 25 Jahren alt und stark geschminkt.

Hinweise an die Polizei unter Telefon 46460.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

In der Porschestraße entsteht Wolfsburgs erste easyApotheke. Apotheker Lars Haselhorst, der bereits die „Flora-Apotheke“ im Schlesierweg am Laagberg führt, freut sich auf die große Eröffnung seiner easyApotheke.  mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr