Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Nadine Schnall sucht ihren Halbbruder

Aufgewachsen in Vorsfelde bei der Oma Nadine Schnall sucht ihren Halbbruder

Sie sind ganz in der Nähe voneinander aufgewachsen und haben sich doch seit 17 Jahren nicht mehr gesehen: Die 25-jährige Nadine Schnall, geborene Lange, ist auf der Suche nach ihrem Halbbruder, der in Vorsfelde bei seiner Großmutter Amalie Dohmes aufgewachsen ist.

Voriger Artikel
Vollstreckungsbeamte trieben 380.000 Euro ein
Nächster Artikel
Achtjährige auf Zebrastreifen angefahren

Auf der Suche nach ihrem Halbbruder: Nadine Schnall wünscht sich, dass ihre Familie Manuel, Joseph, Luna Leonie und Stella ihren Verwandten kennenlernen.

Wolfsburg. „Mein Halbbruder stammt aus einer früheren Beziehung meiner Mutter und wuchs bei meiner Großmutter auf“, erklärt Schnall. Sie sah den neun Jahre älteren Halbbruder während ihrer Kindheit nur sporadisch und möchte jetzt endlich wieder Kontakt zu ihm aufnehmen.

Die dreifache Familienmutter, die in Brome aufwuchs und mittlerweile in Schönewörde im Kreis Gifhorn lebt, hat schon einiges versucht. „Bei der Erbvergabe unserer mittlerweile verstorbenen Großmutter habe ich versucht, seine Adresse herauszufinden und auch beim Standesamt und über Facebook habe ich es bereits probiert, allerdings ohne Erfolg“, so Schnall.

Zuletzt sah sie ihren Halbbruder als sie sieben und er 16 Jahre alt war. „Ich habe ihn als ruhige Person in Erinnerung, mit dunklen kurzen Haaren und einem schmalen Gesicht“, erinnert sich die 25-Jähirge. Sie weiß, dass der leibliche Vater ihres Bruders Tunesier ist. „Ich würde mich freuen, wenn meine drei Kinder ihren Onkel kennenlernen könnten und hoffe, er meldet sich bei mir“, so Schnall.

Nadine Schnall ist unter Tel. 0160/3097299 zu erreichen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr