Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nadelöhr Mörser Knoten: Experten analysieren Stau
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nadelöhr Mörser Knoten: Experten analysieren Stau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 14.10.2014
Verkehrsexperten: Ralf Losert (l.) und Karl Heinz Moser auf dem Mörser Knoten. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Am Dienstag schauten sich Experten des Planungsbüros PGT aus Hannover die Situation am Mörser Knoten über Stunden an.

An der A 39, an der K 114 (Tangente Richtung Gifhorn) und an der Zufahrt zur Volkswagen-FE hat PGT Videokameras und Radargeräte installiert, die Autos zählen und Verkehrsströme erfassen. „Wichtig ist es aber auch, sich vor Ort ein eigenes Bild von den Verkehrsbeziehungen zu machen“, sagt Geschäftsführer Ralf Losert. Darum bezog er gestern Nachmittag mit seinem Kollegen Karl Heinz Moser Position auf dem Mörser Knoten, um den Schichtverkehr am Nadelöhr A 39/Braunschweiger Straße zu beobachten. „Dort werden aus vier Spuren plötzlich zwei. Man muss nicht lange studiert haben, um zu erkennen, dass es eng wird“, sagt Losert.

Zwar hat PGT bisher nur einen Dokumentationsauftrag, doch die Firma entwickelt auch Lösungsansätze. Wobei die Einschätzung klar und nüchtern ausfällt. Losert: „Meist gibt es zwei Alternativen: die zeitliche oder räumliche Verlagerung des Verkehrs - oder mehr Asphalt.“

Wenn PGT seine Ergebnisse vorliegt, wollen Stadt und Task Force darüber beraten.

fra

Erster Prozess gegen die Wolfsburger Pizza-Bande. Fünf junge Männer hatten im Sommer brutale Raubüberfälle auf Boten von Pizza-Bringdiensten verübt, ein 18-jähriger Wolfsburger muss sich nun am 22. Oktober vor dem Amtsgericht verantworten.

17.10.2014

Die Temperaturen sind zurzeit zwar auch in Wolfsburg noch wenig winterlich, dennoch steht der erste Frost vor Tür - und damit ist es Zeit für den Reifenwechsel.

17.10.2014

Wolfsburg wächst weiter: Die VW-Stadt hatte zum Stichtag 30. September 124.470 Einwohner, seit Jahresbeginn war das ein Plus von 664 Bürgern.

14.10.2014
Anzeige