Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nachtschicht: Zeuge belastet Ex-Disco-Chef
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nachtschicht: Zeuge belastet Ex-Disco-Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 14.04.2014
Nachtschicht-Prozess: der ehemalige Betriebsleiter (31) und sein Verteidiger Oguz Ögüt. Quelle: Archiv
Anzeige

Im Mittelpunkt standen mehrere Kokain-Geschäfte, an denen der 31-Jährige beteiligt gewesen sein soll.

Der erste Zeuge, ein 27-jähriger Wolfsburger, wurde bereits wegen Drogenhandels zu drei Jahren Haft verurteilt (WAZ berichtete). Er belastete den Disko-Betriebsleiter gestern erneut, gemeinsam sollen sie vier Kokain-Käufe zum Gesamtpreis von fast 20.000 Euro abgewickelt haben. Der Angeklagte streitet dies ab. Der zweite Zeuge berichtete über jeweils ein Kokain- und Anabolika-Geschäft, die der Angeklagte auch zugibt.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Ex-Betriebsleiter der Nachtschicht vor, mit dem Anabolika-Handel im Umfeld der Disko einen Umsatz von zwei Millionen Euro erwirtschaftet zu haben. „Die Anklage beruht größtenteils auf Schätzungen. Nach wie vor ist fraglich, ob der Angeklagte in diesem erheblichen Umfang mit Anabolika gehandelt hat“, sagte sein Verteidiger Oguz Ögüt. Sein Mandant hat den Handel mit Anabolika eingeräumt, allerdings in weit geringerem Umfang, als es die Anklage ihm vorwirft.

Das Gericht setzte gestern einen zusätzlichen sechsten Verhandlungstermin an. Der Prozess wird zunächst am 17. April mit den Aussagen des leitenden Ermittlers der Kriminalpolizei und einer LKA-Beamtin fortgesetzt.

htz

Dieser ganz besondere Kriminalfall sorgte vor gut 40 Jahren nicht nur in Wolfsburg für Schlagzeilen: Einer Verbrecherbande war es gelungen, sich Generalschlüssel für das gesamte VW-Werk zu beschaffen - die Sabotage der Produktion wäre laut Polizei möglich gewesen.

14.04.2014

Was haben Dieter Bohlen, Oliver Kahn und Lothar Matthäus gemein? Sie alle wurden gestern von Komiker Matze Knop bei seinem umjubelten Auftritt im ausverkauften Hallenbad auf‘s Korn genommen.

14.04.2014

Fährt das Ausländeramt am Montag mit dem Krankenwagen in Fallersleben vor, um eine Abschiebung durchzuführen? Eine vierköpfige Familie aus Georgien, die vor über einem Jahr in Deutschland ankam, soll nach Polen gebracht werden - das war die erste Station ihrer Flucht.

11.04.2014
Anzeige