Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nachtschicht: Sechs Jahre Haft für früheren Betriebsleiter
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nachtschicht: Sechs Jahre Haft für früheren Betriebsleiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 10.07.2014
Drogen und Anabolika: Der Angeklagte (re.) erhielt eine lange Haftstrafe, sein Anwalt (li.) prüft die Möglichkeit einer Revision.
Anzeige

Das Landgericht sah vor allem einen schwunghaften Handel mit Anabolika, was gegen das Arzneimittelgesetz verstößt, sowie weitere Kokain- und Marihuana-Geschäfte als erwiesen an. Mit seinem Strafmaß blieb das Gericht nur knapp unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die sieben Jahre Haft gefordert hatte. Zudem entschied die Kammer, dass der Audi des 31-Jährigen als „Tatwerkzeug“ eingezogen wird. Außerdem muss der Angeklagte 75.000 Euro zahlen: Zumindest ein Teil der Gewinne aus den Drogengeschäften soll abgeschöpft werden. Die Staatsanwaltschaft hatte den Umsatz aus den Deals auf über zwei Millionen Euro hochgerechnet, der Angeklagte sprach von unter 100.000 Euro.

Verteidiger Oguz B. Ögüt zeigte sich enttäuscht, dass das Gericht nur knapp unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft blieb - „obwohl ein Großteil der angeklagten Taten nicht nachgewiesen werden konnte“ und auch der angebliche Umsatz in Millionenhöhe widerlegt sei. Der Anwalt hatte in seinem Plädoyer zwei Jahre mit Bewährung beantragt und will nunmehr auf jeden Fall die Erfolgsaussichten einer möglichen Revision prüfen.

fra

Anzeige