Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nachtschicht: Betriebsleiter muss ins Gefängnis
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nachtschicht: Betriebsleiter muss ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:15 22.02.2015
Nach der Drogenrazzia in der Nachtschicht: Der Ex-Betriebsleiter (kl. Bild r., mit Verteidiger Oguz B. Ögüt) muss demnächst seine Haftstrafe antreten. Quelle: Archiv
Anzeige

Das Landgericht Braunschweig hatte den 32-Jährigen im Juli 2014 wegen illegalem Drogen- und Anabolika-Handel zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilt; vorangegangen war eine spektakuläre Razzia in der Diskothek im Sommer 2012.

Gegen das Urteil legte der Verteidiger des Ex-Betriebsleiter Revision ein. „Diese Revision ist durch den Bundesgerichtshof verworfen worden“, bestätigte Landgerichtssprecherin Maike Block-Cavallaro der WAZ. „Das Urteil ist somit rechtskräftig.“ Im Revisionsantrag war in erster Linie das Strafmaß kritisiert worden, Verteidiger Oguz B. Ögüt hatte auf eine Bewährungsstrafe plädiert. Doch der BGH habe keinen minder schweren Fall erkannt.

Nun wird der Ex-Geschäftsführer demnächst seine Ladung zum Haftantritt erhalten. Und damit dürfte auch das Verfahren gegen seinen früheren Chef (50) Fahrt aufnehmen. Die Staatsanwaltschaft hatte bereits im April 2014 Anklage gegen den Ex-Geschäftsführer der Nachtschicht erhoben. Nun könnte ein Verhandlungstermin nahen, bei dem dann der frühere Betriebsleiter als wichtiger Zeuge aussagen muss. So lange das Urteil gegen ihn nicht rechtskräftig war, hatte der 32-Jährige ein Aussage-Verweigerungsrecht.

fra

Da war wieder viel los: Beim größten Hallen-Flohmarkt der Region im CongressPark schlängelten sich die Besucher gestern geradezu durch die Verkaufsreihen. An über 200 Tischen wurde gestöbert und gefeilscht.

22.02.2015

Die Wolfsburger Polizei hatte gestern Abend alle Hände voll zu tun: Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg spielte in der VW-Arena gegen Hertha BSC Berlin, Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg in der Eis-Arena gegen Nürnberg. „Für diese Umstände ist alles glatt gelaufen“, sagte Polizei-Einsatzleiter Peter Kühne.

22.02.2015

Mit Plakaten wie „Unsere Schule muss im Wald bleiben“ demonstrierten Schüler, Eltern, Lehrer und Politiker gestern für den Erhalt des jetzigen Standorts der Waldschule Eichelkamp.

23.02.2015
Anzeige