Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Nacht in Tracht“ beim Rummel
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Nacht in Tracht“ beim Rummel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 16.05.2017
Da tanzen die Besucher auf den Bänken: Im Rahmen des Schützenfestes im Allerpark steigt wieder die „Nacht in Tracht“. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige
Wolfsburg

Dennis Ehrhoff von der Jembker Agentur Hufevents holt die Party-Band zum ersten Mal nach Wolfsburg. „Sie spielen als Hauptband auf der Wiener Wiesn, begeistern dort die Massen und schaffen den Spagat von traditioneller Volksmusik bis hin zu aktuellen Charthits“, weiß Ehrhoff.

Er hofft auf ein ausverkauftes Haus und ausgelassene Stimmung im Festzelt. Gäste, die in Dirndl und Tracht erscheinen, sind ausdrücklich erwünscht.

Die dritte wird übrigens auch die letzte Nacht in Tracht beim Wolfsburger Schützenfest sein. „Aller guter Dinge sind drei, deshalb wird es im nächsten Jahr eine Party mit nagelneuem Konzept geben, die Wolfsburg so noch nie erlebt hat“, so Ehrhoff.

Karten gibt es im Vorverkauf auch bei der WAZ Konzertkasse, Porschestraße 74.

ke

Der große e-Autotest von WAZ, AZ und PAZ ging am Dienstag in die vierte Runde. Eine Woche lang - noch bis zum Samstag - testet die Studentin Theresa Bäcker (19) den nagelneuen e-Golf. Diesmal ging‘s ums Laden. Ein Advertorial.

18.05.2017
Stadt Wolfsburg Vorsitzender Bastian Michel wechselte zur ÖDP - Familienpartei in Wolfsburg vor dem Aus

Wolfsburg. Die Familienpartei scheint in Wolfsburg Geschichte zu sein. Nachdem die Partei bundesweit finanzielle Schwierigkeiten bekam und zuletzt auch Bundesvorsitzender Arne Gericke austrat, haben auch viele der Wolfsburger Mitglieder ihre Konsequenzen gezogen.

16.05.2017
Stadt Wolfsburg 45 Mitarbeiter ließen für zwei Stunden die Arbeit ruhen - Tarifstreit: Warnstreik bei Gübau

Warnstreik bei Gübau: 45 Mitarbeiter des Wolfsburger Logistikunternehmens im Heinenkamp traten gestern früh in einen zweistündigen Ausstand. Hintergrund ist die Forderung der Gewerkschaft Verdi nach einem Tarifvertrag.

16.05.2017
Anzeige