Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nacht in Tracht: Alle tanzten auf den Tischen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nacht in Tracht: Alle tanzten auf den Tischen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 07.05.2016
Riesen-Gaudi beim Wolfsburger Rummel: Die Nacht in Tracht war mit 650 Gästen ein voller Erfolg. Die Besucher tanzten auf den Tischen, mit der Partyband „Members“ wurde es keine Minute langweilig. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige

„Die letztjährige Nacht in Tracht lief hervorragend, das schrie nach einer Wiederholung“, sagte Veranstalter Dennis Ehrhoff. Die Idee erwies sich auf jeden Fall als gut: 580 Karten gingen bereits im Vorverkauf weg, das Festzelt war schnell gefüllt. „Und 95 Prozent unserer Gäste kommen auch tatsächlich in Tracht, das finde ich sehr schön“, freute sich Ehrhoff.

Ein Bierfass-Anstich gehörte gestern Abend zum zünftigen Programm: Festzelt-Chefin Ulrike Marris griff persönlich zum Hammer. Begleitet wurde sie von der Wittinger Bierkönigin Isabell Schulze. „Hier sind wirklich viele Menschen, die Lust aufs Feiern haben“, lobte die 25-Jährige Knesebeckerin die Nacht in Tracht. Den musikalischen Teil übernahm die Band Members aus Bayreuth mit einem Mix aus Schlager und Rockmusik - auch „Alpenrock“ genannt. Den Besuchern gefiel das Gesamtpaket: „Es ist eine Mordsgaudi - das Party-Event schlechthin“, jubelte Dominik Dorkowski. Auch Michael Schulze, der Wolfsburger Schützenkönig 2015, schaute vorbei: „Es war letztes Jahr schon super, da komme ich gerne wieder“, sagte er.

dn

Wolfsburg. Ein Unfall auf der Braunschweiger Straße in Höhe des Theaters forderte am Freitagnachmittag einen Verletzten. Beim Abbiegen stieß ein Seat Toledo mit einem VW-Golf zusammen. Beide Fahrzeugen mussten abgeschleppt werden, die Polizei sperrte eine Fahrspur, so dass es stadteinwärts zum Stau kam.

06.05.2016

Nordstadt. Seit Herbst vergangenen Jahres wurde am Alten Teich in der Nordstadt kräftig gearbeitet. Wo zuvor noch undurchdringliches Weidengebüsch wucherte, lädt nun ein kleiner, neu gestalteter Teich mit neuen Wegen und Sitzbänken zu Spaziergängen und Erholung ein.

06.05.2016

Wolfsburg. Im WAZ-Interview spricht Hans-Ulrich Podehl über Flüchtlingskriminalität, Gefahren durch islamistischen Terror und Rechtsextremismus sowie die steigende Zahl der Eigentumsdelikte.

09.05.2016
Anzeige