Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Nachdenklich und heiter: Lesung mit Peter Lohmeyer

Wolfsburg Nachdenklich und heiter: Lesung mit Peter Lohmeyer

Mit der hochgradig aktuellen Flüchtlingthematik, Asylrecht und Asylmissbrauch setzte sich am Montagabend die Lesung der Movimentos-Festwochen der Autostadt auseinander. Vortragender war Schauspieler Peter Lohmeyer, der als Botschafter die Initiative „Respekt! Kein Platz für Rassismus“ unterstützt.

Voriger Artikel
Polizei warnt: Erneute Fahrzeugaufbrüche in den Innenstadt
Nächster Artikel
Kino-Aktion: Erlös ging ans Hospizhaus

Lesung in der Autostadt: Peter Lohmeyer gab mit dem Flüchtlingsdrama „Die große Wanderung und dem humorvollen „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ zwei ganz unterschiedliche Texte zum Besten.

Quelle: Roland Hermstein

Die Themen Migration und Menschenliebe standen im Mittelpunkt des vor fast 25 Jahren verfassten Essays „Die große Wanderung“ von Hans Magnus Enzensberger. „Sie werden erstaunt sein, wie schrecklich die Aktualität dieses Textes bis heute ist“, leitete Lohmeyer seine szenische Lesung ein. Er konfrontierte das vollbesetzte Auditorium mit dem Bild historischer wie aktueller Wanderungsbewegungen, von territorialen Ansprüchen, sowie Fremdenangst und Fremdenhass.

Enzensbergers Essay befasste sich mit Fragen der Integration und rechtlichen Position von Flüchtlingen, von Migration und Gewalt. Scharfsinnig und beredt wird zum Umgang der deutschen Politiker mit der Einwanderungsproblematik und der Fremdenfeindlichkeit Stellung bezogen. Gerade das staatliche Gewaltmonopol mit seinem Instrumentarium Bundesanwaltschaft, Bundeskriminalamt und Grenzschutz/Bundespolizei werde in ungleichem Maße - so der Vorwurf - gegen Rechtsradikale einerseits und gegen Fremde andererseits eingesetzt.

Total in Kontrast zu den nachdenklich stimmenden Ausführungen Enzensbergers stand die zweite Lesung. Lohmeyer gab die Bonus-Geschichte aus dem Buch „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ zum Besten. Der humorvolle liebenswürdige Stoff, ein Autokauf beim Mercedes-Händler, war angesichts der vorangegangenen der Flüchtlingsthematik aber eher fehl am Platz.

oo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang