Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nachbarn sind geschockt: "Ich kann es nicht fassen"
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nachbarn sind geschockt: "Ich kann es nicht fassen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 30.11.2012
Spurensuche am Tatort: Die Polizei ließ zur Beweissicherung auch den Sharan der Familie abschleppen. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

„Ich kann das einfach nicht fassen“, sagte eine 62-Jährige. Sie wohnt seit fast 20 Jahren in direkter Nachbarschaft zu der Familie des Opfers - man baute gemeinsam seine Häuser, pflegte ein gutes Miteinander. „Das ist eine sehr ruhige Familie. Ich habe da noch nie etwas von einem Streit mitbekommen.“ Der 62-Jährigen und ihrem Ehemann (64) ist die Gewalttat ein Rätsel. Mitbekommen haben sie davon nichts: „Wir waren beim Zahnarzt, als wir zurückkehrten, war die Polizei schon da.“

Schockiert zeigte sich eine 47-jährige Anwohnerin: „Das sind wunderbare Leute. Ich kann mir das nicht erklären.“ Sie habe die Familie oft in der Kirche getroffen.

Sorgen um die Sicherheit in seiner Siedlung macht sich ein 64-jähriger Nachbar: „Es ist furchtbar, dass man nirgendwo mehr sicher ist.“ Er kenne die Familie des Opfers, man trifft sich, plauscht am Straßenrand. Als der 64-Jährige gestern vom Einkaufen zurückkam, habe ein Polizist in Zivil vor dem Haus gestanden. „Hoffentlich erwischen sie den Täter!“

Betroffen zeigte sich auch Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Friedrichs gestern: „Ich bin erschüttert.“

rpf

Anzeige