Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nach geplatzter Fusion: Verhandlung in Hannover
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nach geplatzter Fusion: Verhandlung in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.01.2014
Wie geht es weiter zwischen Wolfsburg und Helmstedt? Nach der geplatzten Fusion wurde am Montag über mögliche Eingemeindungen verhandelt - das Ergebnis ist offen.
Anzeige

Die Ergebnisse waren zunächst wenig spannend.

Es habe „viel Übereinstimmung“ gegeben, ließ Innenminister Boris Pistorius am Abend verlauten - aber eben vorerst keine Entscheidungen. Das Land wolle gern „beratend und moderierend“ unterstützen - Entscheidungen müssten vor Ort getroffen werden.

Worum geht‘s im Kern? Der überschuldete Landkreis Helmstedt kann auf Dauer allein kaum überleben, der stetig wachsende VW-Standort Wolfsburg braucht mehr Wohnflächen. Eine Fusion zwischen beiden lehnte die Landesregierung aber ab - wohl auch auf Druck aus Braunschweig.

Als denkbare Alternative kamen anschließend teilweise Eingemeindungen ins Spiel - sowohl Wolfsburg als auch Braunschweig könnten sich einzelne Orte eingemeinden, die dicht an ihrer Stadtgrenze liegen. Für den weit entfernten südöstlichen Teil Helmstedts aber würde noch ein weiterer Partner gebraucht - beispielsweise der Landkreis Wolfenbüttel, der erstmals mit am Tisch saß. Wohl mit gemischten Gefühlen, falls sich Wolfsburg und Braunschweig die Rosinen heraus picken.

Die Gespräche gehen weiter.

fra

Anzeige