Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Nach dem EM-Spiel stieg die Beach-Party

Wolfsburg Nach dem EM-Spiel stieg die Beach-Party

Wolfsburg. Lag‘s am Wetter oder am EM-Kracher Deutschland - Italien? Die erste Beach-Party im Wake-Park hätte durchaus mehr Besucher vertragen können. Michael Sieratzki, Betreiber der Anlage, ließ sogar eine Riesen-Leinwand für fußballbegeisterte Partygäste aufbauen.

Voriger Artikel
20.000 Besucher bei Gartenromantik
Nächster Artikel
Shopping-Sonntag mit Beach-Club

Beach-Party im Wake-Park: Die Gäste schauten erst Fußball und stießen dann auf den Sieg der deutschen Elf an.

Quelle: Tim Schulze

Einige Hunderte verfolgten dann doch am Samstagabend auf Liegestühlen im Sand das Spiel. Das endete nach Verlängerung und Elfmeterschießen bekanntermaßen erst nach Mitternacht - dann wurde gefeiert. Die Stimmung passte. Allerdings verlagerte sich wegen der frischen Temperaturen vieles nach Innen. Auch das DJ-Duo Lee & Sun legte drinnen auf und nicht auf dem eigens aufgebauten Pult im See.

Besucher Normen Lange (25) war mit zehn Freunden da: „Ich wollte eine neue Location zum Public Viewing ausprobieren“, sagte er. „Die EM Zuhause zu gucken, ist doch langweilig.“

Diana Liebrenz (23) und André Neugebauer (27) besuchten die Beach-Party in erster Linie wegen der DJs Lee & Sun. „Die finden wir klasse. Und eigentlich sind wir jedes Jahr auf der Beach-Party.“

Betreiber Sieratzki plant die nächste Sause in einem Monat - dann hoffentlich mit sommerlichen Temperaturen.

ts

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg