Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nach WM-Aus: Schwarz-rot-gold verschwunden
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nach WM-Aus: Schwarz-rot-gold verschwunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 29.06.2018
Hier gibt’s weiter die WM-Atmosphäre: Im Hallenbad-Biergarten sind die übrigen Spiele live zu sehen. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Stadtmitte

Schwarz-Rot-Gold ist nach dem peinlichen WM-Aus der Fußballnationalmannschaft aus dem Wolfsburger Stadtbild fast verschwunden. Läden haben Fanartikel aus der Auslage genommen, Gastronomen ihre Deko abgebaut, Fans ihre Trikots in die Ecke geworfen – und die WMG Public Viewing abgesagt. Nur das Hallenbad zeigt die WM-Spiele noch auf der Riesenleinwand im idyllischen Biergarten.

Eigentlich wollte die WMG die Stadtgeburtstags-Bühne fürs Public Viewing stehen lassen – abgesagt! Mit großen Besucherzahlen rechnet Hallenbad-Chef Frank Rauschenbach auch nicht, im Biergarten des Kulturzentrums werden die WM-Spiele auf einer Leinwand gezeigt: „Aber wir haben gesagt, wir zeigen alle Spiele ab dem Achtelfinale – daran halten wir uns.“

Viele Händler haben Fanartikel weggepackt: „Die kommen in den dunklen Keller“, scherzt WKS-Chef Matthias Lange. Ralf Minks, Technischer Leiter der City-Galerie, sagt: „Fanartikel sind Sache unserer Mieter – ich persönlich würde sie aus dem Geschäft nehmen und für die nächste EM aufheben.“

Heruntergesetzt: Wer kauft jetzt noch ein Trikot der deutschen Nationalmannschaft? Quelle: dpa

Auch für viele Fußballfans ist die WM jetzt abgehakt: „Ich habe die Deko abgenommen“, sagt etwa Guido Fricke. Der Velstover Ortsbrandmeister hat die Spiele der deutschen Mannschaft mit Freunden verfolgt – nun gucke er nicht mehr regelmäßig.

Tief enttäuscht vom Spiel der deutschen Ex-Weltmeister ist auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs: „Ausgesprochen schlecht. Ich habe mich aber manchmal auch über Aufstellungen gewundert – warum kommen Gomez und Brandt so spät rein?“ Italien nicht qualifiziert, Deutschland raus – Wolfsburg sei gleich doppelt gestraft.

Die Landtagsabgeordnete Immacolata Glosemeyer findet das WM-Aus weniger tragisch: „Anderen Weltmeistern ging es in der Vergangenheit doch ähnlich.“ Enttäuscht ist auch Neuland-Geschäftsführer und Fußball-Fan Hans-Dieter Brand: „Kein Tempo, keine Leidenschaft – verdient raus!“ Das müsse Konsequenzen haben.

Von Carsten Bischof

Sie sind unverzichtbar für die Sicherheit der Bürger und den Zusammenhalt der Stadtgesellschaft. Unzählige Ehrenamtliche aus verschiedenen Hilfsorganisationen zeigen beim Stadtgeburtstag, was sie alles draufhaben.

29.06.2018

An diesem Freitag beginnt die große Party zum 80. Stadtgeburtstag: Vom Hollerplatz bis zur Rothenfelder Straße wird die Innenstadt zur bunten Fest- und Partymeile. Tolle Konzerte, Tanz, Vereinsvorführungen auf zwei Bühnen, verkaufsoffener Sonntag und vieles mehr gibt es von Freitag bis Sonntag – alles umsonst und draußen.

29.06.2018

Am Sportplatz in Detmerode entsteht ein Modellprojekt für ganz Wolfsburg: Unter dem Motto „Wohnen für alle“ baut die Neuland insgesamt 48 moderne Wohnungen für Mieter mit schmalem Budget. Einen Mietvertrag gibt es nur mit Wohnberechtigungsschein.

29.06.2018
Anzeige