Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nach Unwetter: THW pumpt Stellwerk trocken
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nach Unwetter: THW pumpt Stellwerk trocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 30.07.2014
Stellwerk Fallersleben: Das THW rückte mit schwerem Gerät an und pumpte Wasser aus dem Schacht. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Der Alarm ging gestern um 7.36 Uhr ein, eine Stunde später war das THW vor Ort. Bis dahin hatte die Freiwillige Feuerwehr Fallersleben Erste Hilfe geleistet, dann übernahm das Technische Hilfswerk mit seinem schweren Gerät. „Wir haben eine Pumpe im Einsatz, die 1500 Liter Wasser in der Minute schafft“, berichtete Ortsbeauftragter Thomas Siber Tischer. Während drei Mann die Aktion im Lagezentrum koordinierten, waren sechs Helfer am Stellwerk an der Hafenstraße bis 18 Uhr im Einsatz.

Nicht zum ersten Mal. Nach Starkregen strömt das Wasser entlang der Bahnstrecke in die Kabelschächte und sammelt sich im Stellwerk. „Das schaffen die eigenen Pumpen der Bahn nicht mehr, dann müssen wir ran“, sagt Siber Tischer. Was sonst passieren würde, weiß er auch: „Womöglich müsste die Bahnstrecke komplett lahm gelegt werden.“

Insgesamt kam Wolfsburg glimpflich davon. Dienstagabend musste die Feuerwehr dreimal ausrücken wegen überfluteter Straßen oder Keller in Barnstorf, Heiligendorf und Nordsteimke (WAZ berichtete exklusiv), in der Nacht und am Morgen pumpte die Freiwillige Feuerwehr zwei Keller in der Meinstraße und im Bruchgartenweg in Vorsfelde leer - das war‘s. „Wir hatten Glück, die Lage blieb entspannt“, so die Bilanz von Stadtbrandmeister Helmut von Hausen.

fra

Anzeige