Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Nach Unfall: Mann (30) ist außer Lebensgefahr

Wolfsburg Nach Unfall: Mann (30) ist außer Lebensgefahr

Nach dem schlimmen Verkehrsunfall vom Freitag auf der Bundesstraße 188 bei Warmenau (WAZ berichtete), hielt die Polizei gestern eine positive Nachricht bereit. Der 30-Jährige aus Celle, der in seinem Mazda eingeklemmt worden war, ist außer Lebensgefahr.

Voriger Artikel
Mitten auf Kreuzung: Autofahrer ohnmächtig
Nächster Artikel
Gifhorner Golf gestohlen

Unfall auf der B 188: Zwei Autos rammten einen Mazda (re.), der Fahrer (30) ist außer Lebensgefahr.

Quelle: Photowerk (rpf/Archiv)

„Der Mann erlitt einige Knochenbrüche, schwebt inzwischen jedoch nicht mehr in Lebensgefahr“, sagte Polizeisprecher Sven-Marco Claus auf WAZ-Anfrage. Das Unfallopfer werde allerdings weiterhin im Klinikum behandelt.

Der schlimme Verkehrsunfall hatte sich am Freitagnachmittag gegen 15.45 Uhr ereignet, als der 30-Jährige in seinem Mazda auf der B 188 in Richtung Weyhausen unterwegs gewesen war. Eine Wolfsburgerin (65) übersah offenbar die Bremsleuchten des Mazda, fuhr auf und schob das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß ein Golf frontal mit dem Mazda zusammen.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr