Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Nach Unfall: Frau gestorben

Wolfsburg-Neuhaus Nach Unfall: Frau gestorben

Neuhaus. Fünf Wochen nach einem schweren Verkehrsunfall ist eine 89-jährige Wolfsburgerin jetzt ihren Verletzungen erlegen. Den katastrophalen Crash bei Neuhaus hatte am 16. Mai ein 46-jähriger VW-Bus-Fahrer verursacht – der Fahrer war betrunken.

Voriger Artikel
Wolfsburg feiert: Große Party an drei Tagen!
Nächster Artikel
Sturz am Bus: Lendenwirbel gebrochen

Nur noch ein Wrack: Eine 89-Jährige, die in diesem Ford saß, erlag jetzt ihren schweren Verletzungen.

Quelle: Photowerk (bs)

Bei dem Unfall an einem Samstag gegen 21.50 Uhr war die 89-Jährige als Beifahrerin in einem Ford schwer verletzt worden, die Frau kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Klinikum. Nun ist sie am Sonntag ihren schweren Verletzungen erlegen. „Gegen den Fahrer des VW-Bus ermitteln wir nun wegen fahrlässiger Tötung“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Der 46-Jährige hatte laut einem Alkoholtest 1,94 Promille im Blut, als er zwischen Danndorf und Neuhaus nahe der Sandkrugkreuzung in den Gegenverkehr geriet. Dort prallte er mit dem Ford einer 28-Jährigen zusammen, in dem die 89-Jährige als Beifahrerin saß. Die Feuerwehr musste das Opfer damals aus dem Fahrzeugwrack schneiden.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg