Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nach Todesfall: Brandort in Hehlingen beschlagnahmt

Ermittlungen haben begonnen Nach Todesfall: Brandort in Hehlingen beschlagnahmt

Nach dem Brand eines Dachstuhls in einem Mehrfamilienhaus im Wolfsburger Ortsteil (WAZ berichtete), wurde der Brandort für weitergehende Untersuchungen beschlagnahmt. Für das tot aufgefundene Brandopfer im Dachstuhl hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig die Obduktion beantragt, die zu Wochenbeginn durchgeführt wird.

Voriger Artikel
Auto stürzt in den Mittellandkanal - 51-Jähriger stirbt
Nächster Artikel
Vollgas-Premiere: Tausende beim ersten GTI-Treffen

Tragisches Unglück: Bei dem Dachstuhlbrand in Hehlingen kam ein Mensch ums Leben.

Hehlingen. Die Identität des Opfers steht noch nicht fest.

Für die Ermittlungen zur Brandursache werden Brandexperten des 1. Fachkommissariats der Wolfsburger Polizei zusammen mit einem Brandsachverständigen am Montag die Untersuchungen am betroffenen Mehrfamilienhaus in der Straße Katthagen aufnehmen.

Tragisches Unglück in Hehlingen: Bei einem Dachstuhlbrand kam eine Person ums Leben.

Zur Bildergalerie

Bei dem Feuer wurde ein 31 Jahre alter Bewohner lebensgefährlich und ein dreijähriger Junge schwer verletzt. Rettungssanitäter brachten den 31-Jährigen in die Wolfsburger Klinik, während der Dreijährige in eine Klinik nach Hannover transportiert wurde.

Video vom Unglücksort:

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
Medaillenspiegel 2018

 Olympia 2018: Der Sportbuzzer berichtet für Sie täglich live von den Winterspielen in Pyeongchang. Alle Disziplinen, alle Entscheidungen, alle Medaillen – hier bleiben Sie top informiert. mehr