Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nach Schüssen: Opfer unter Schock
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nach Schüssen: Opfer unter Schock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 16.12.2013
Verletzt: Wunden am Kopf und Oberkörper. Quelle: Fotos: Jeske
Anzeige

Bei Opfer Matthias W. (21) sitzt der Schock immer noch tief.

„Mein Sohn hat Angst, er will kaum allein vor die Tür gehen“, schildert Mutter Marion W. (51). Matthias hatte nach dem Schuss vermutlich mit einer Schreckschusswaffe eine klaffende Kopfwunde davon getragen, einem Kumpel (20) schoss der Angreifer in den Oberkörper. Die Freunde hatten nach einer Party in der Diskothek Moonlight am Samstag gegen 5 Uhr auf ein Taxi gewartet, als sie plötzlich angegriffen wurden (WAZ berichtete exklusiv).

Ihr Sohn stehe immer noch unter Schock, sagt Marion W.: „Matthias ist die ganze Woche krank geschrieben.“ Hilfe erhofft sie sich von der Opferschutz-Organisation Der Weiße Ring - „vielleicht psychologische Betreuung gegen die seelischen Narben“. Von der Polizei erwarte sie derweil die Auswertung eventueller Überwachungskameras, die es am nahen Südkopf-Center oder Kunstmuseum geben könnte: „Oder ist das für die Polizei etwa eine Lappalie?“

Keineswegs, sagt deren Sprecher Sven-Marco Claus. Die Beamten hoffen auf Zeugen. Der Täter - möglicherweise Osteuropäer - soll etwa 1,75 Meter groß und dunkelhaarig sein, bekleidet war er mit einer dunklen Weste - Hinweise an die Polizei unter Telefon 05361/46460.

fra

Anzeige