Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nach Razzia: Noch zwei Verdächtige
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nach Razzia: Noch zwei Verdächtige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 27.02.2014
Razzia in Reislingen: Die Polizei stellte Marihuana sicher. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Und: Auch gegen zwei weitere Verdächtige wurden Haftbefehle erlassen.

Was diesen beiden Verdächtigen genau vorgeworfen wird, wollte die Staatsanwaltschaft nicht sagen. Aber: „Weitere Ermittlungen führten zu diesen beiden Verhaftungen“, so Sprecherin Nicola Kreuzer.

Eine gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift des LKA und der Zollfahndung hatte im November zugeschlagen. Nach vorherigen Observierungen stürmte das Einsatzkommando ein Firmengelände in Reislingen und nahm fünf Verdächtige fest. Zudem stellten die Ermittler 20.000 Euro Drogengeld sowie 15 Kilogramm Marihuana sicher (WAZ berichtete exklusiv). Drei der Verdächtigen wanderten anschließend in U-Haft, wo sie heute noch sitzen: Ein 27-jähriger Wolfsburger, der als Haupttäter gilt und die Garage für die Drogendeals auf dem Firmengelände angemietet hatte, sowie eine Frau (29) aus Serbien und ein Mann (30) aus Montenegro - in den Augen der Ermittler wohl Drogenkuriere.

Während bei den mutmaßlichen Kurieren schon Fluchtgefahr als Haftgrund ausreicht - beide haben hier keinen Wohnsitz -, dürfte der mutmaßliche Haupttäter auch wegen Verdunkelungsgefahr einsitzen- im Hintergrund laufen weitere Ermittlungen.

fra/rpf

Nun ist es perfekt: Die gigantische Golf-Skulptur kommt an die A 39 (WAZ berichtete exklusiv). Nach WAZ-Informationen beginnen die Vorbereitungen noch im Frühjahr, aufgestellt wird der Golf, den VW der Stadt geschenkt hat, im Sommer.

27.02.2014

Weil Fernwärmeleitungen aufgebuddelt werden, ist der Nordkopf ab Montag drei Wochen lang für Autos komplett dicht (WAZ berichtete). Viele Anlieger sind sauer - aber anders geht es nicht, sagt die Stadt.

27.02.2014

Die Polizei Wolfsburg warnt vor einem betrügerischen Stromableser. Der Unbekannte gab sich bei einer 43 Jahre alten Wolfsburgerin als ein Geschäftsführer aus, der im Auftrag eines örtlichen Stromanbieters die Zählerstände überprüfen solle.

27.02.2014
Anzeige