Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Käferbrand: „Es blutet mir das Herz“

Wolfsburg Nach Käferbrand: „Es blutet mir das Herz“

Da blutet jedem Oldtimer-Fan das Herz: Das silberne Käfer-Cabrio (Baujahr 1979) von Uwe Arndt ging am Dienstag auf der A 39 in Flammen auf (WAZ berichtete). Ein echtes Liebhaberstück, das der 48-Jährige jahrelang restauriert hatte, hat jetzt nur noch Schrottwert. Darüber ist Arndt zwar traurig, aber er freut sich, dass bei dem Brand niemand verletzt wurde.

Voriger Artikel
Viele Straßenschäden trotz mildem Winter
Nächster Artikel
Mühlengraben: Kritik an Parkmarkierungen

Trauert um seinen alten Käfer: Der VW-Oldtimer von Uwe Arndt wurde durch das Feuer komplett zerstört.

Quelle: Photowerk (he)

Klar, dass es Uwe Arndt weh tat zu sehen, wie der Käfer lichterloh brannte. Aber so ging es nicht nur ihm: „Auch den Leuten von der Freiwilligen Feuerwehr Fallersleben und der Berufsfeuerwehr blutete das Herz bei den Löscharbeiten“, erzählt der 48-Jährige aus Tappenbeck.

Er war am Unglückstag mit dem Käfer in Fallersleben - es war nach der Fahrt zum TÜV die erste richtige Ausfahrt mit dem Kultauto, das er nur bei schönem Wetter aus der Garage holt. Plötzlich ging auf der Rückfahrt auf der Autobahn in Höhe der Zufahrt zur FE der Motor aus. Arndt fuhr deshalb auf den Seitenstreifen, „im Rückspiegel sah ich schon, dass es am Heck brannte“.

Arndt verließ sofort das Auto, ein junges Paar aus Bergfeld mit Kind im Auto hielt an und kümmerte sich rührend um ihn. „Das war unheimlich nett“, bedankt sich Arndt. Weniger schön waren für ihn die vielen Autofahrer, die an der Unglücksstelle vorbeifuhren, aber nicht halfen.

Die Feuerwehren waren schnell vor Ort, ebenso die Polizei. „Das hat alles wunderbar geklappt“, lobt Arndt. Leider konnte niemand seinen Käfer retten, der VW-Oldtimer wurde durch das Feuer komplett zerstört. „Ich glaube, da ist nichts mehr zu machen“, bedauert er.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg