Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nach Injoy-Feuer: Wieder Kurse und Hotline
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nach Injoy-Feuer: Wieder Kurse und Hotline
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 10.01.2015
Es muss weitergehen: Injoy-Chef Andreas Heuchert (l.) berät Kunden in einem VW-Bulli. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Lauftreff, Outdoor-Fit, Nordic-Walking, Zumba und das Ganzkörpertraining „TRX meets Intervall“ stehen in der nächsten Woche auf dem Programm. „Wenn es nicht stürmt oder schneit, findet es statt“, so Ballin, draußen oder im benachbarten Parkhaus.

Damit alle Mitglieder erfahren, ob, wo und wann ihr Kursus stattfindet, ist eine Hotline (01525/2695198, 01525/2696803, 01525/2694893) geschaltet, außerdem hilft die Injoy-Homepage (www.injoy-wolfsburg.de) weiter. Zudem steht werktags von 9 bis 18 Uhr vor dem Haupteingang des Parkhauses ein weißer VW-Bulli, der sämtliche Informationen parat hält. „Wir haben ja auch Mitglieder, die kein Internet haben“, so Trainerin Angela Ballin.

Von der Unterstützung ihrer Mitglieder nach dem verheerenden Brand ist das Injoy-Team begeistert. Viele Sportler kamen zu den ersten Kursen am Donnerstagabend (WAZ berichtete). „Das war super“, sagt Ballin.

Unterdessen arbeitet das Injoy-Team mit Hochdruck daran, weitere Ausweichmöglichkeiten für Kurse zu suchen. Ab Montag suchen Brandermittler und Sachverständige nach den Ursachen des Feuers in dem Studio.

syt

Mahnwache für die Opfer der Terroranschläge in Frankreich. Gestern Abend versammelten sich ganz spontan Wolfsburger auf dem Hugo-Bork-Platz. „Wir wollen ein Zeichen für Menschlichkeit setzen“, erklärte Silke Jordan, die mit ihrer Freundin Daniela Zimbili die Idee für die Mahnwache hatte.

12.01.2015

Tempo-Verstöße bleiben in Wolfsburg ein Problem. Das sieht auch die Stadt so angesichts der Zahlen, die sich 2014 bei Tempo-Kontrollen des Ordnungsamts ergaben.

12.01.2015

Das neue Centro Italiano am Rothenfelder Markt 28 nimmt Gestalt an: Die Stadt stellte im Ausschuss für Migration und Integration jetzt konkrete Pläne vor. Noch in diesem Jahr will sie dem Rat einen Beschluss vorlegen - die Baumaßnahme soll 2016 starten, 2018 soll das neue Centro Italiano bezogen werden.

12.01.2015
Anzeige