Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Großbrand im Fitnessstudio: Nächste Woche startet der Abriss

Wolfsburg Nach Großbrand im Fitnessstudio: Nächste Woche startet der Abriss

Beim Fitnessstudio Injoy haben die Vorbereitungen für den Abriss begonnen. Ein Baugerüst ist aufgebaut, vermutlich nächste Woche legen die Bauarbeiter los. Danach folgt der Neubau, der noch 2015 fertig werden soll. Ein Brand hatte große Teile des Injoy auf dem Parkhaus am CongressPark zerstört. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft dazu laufen noch.

Voriger Artikel
Stadt hat neue Internetseite: „Ruhig, informativ, modern“
Nächster Artikel
Warmenau: Riesiger Neubau

Injoy Sportstudio: Das Feuer hat riesige Schäden auf dem Dach und im Inneren hinterlassen (kl. Foto.), seit gestern steht das Baugerüst an dem Parkhaus.

Quelle: Photowerk (he)

Nichts wird mehr an das Fitnessstudio erinnern, wenn die Abriss-Arbeiter fertig sind. „Nach Entkernung und Abriss steht nur noch ein Skelett aus Stahlträgern“, sagt Geschäftsführer Thomas Ballin. Die Vorbereitungen für den Abriss sind schon sichtbar. Aufgebaut wurden ein Baugerüst und ein Schlauch, der den Bauschutt vom Dach nach leitet.

Der Großbrand im Januar war für die Injoy-Betreiber eine Katastrophe. Trotzdem wollen sie bei Neubau aus der Not eine Tugend machen. Ballin: „Wir gucken natürlich, was wir jetzt optimieren können.“ Dabei warten auf die Injoy-Kunden einige Änderungen. So soll es keine Squash-Felder mehr geben, dafür wächst der Fitnessbereich. „Man wird das alte Injoy aber noch wiedererkennen“, verspricht der Geschäftsführer. Und er betont: „Wir wollen definitiv in diesem Jahr wieder eröffnen!“

Die Flammen hatten das Fitnessstudio am Morgen des 7. Januar zerstört. Es entstand ein Schaden in Millionenhöhe, verletzt wurde niemand. Brandstiftung haben die Ermittler inzwischen ausgeschlossen, auch einen technischen Defekt gab es wohl nicht.

Ursache für das Feuer, das im Saunabereich seinen Anfang nahm, könnte laut Staatsanwaltschaft Fahrlässigkeit sein. Sprecherin Birgit Seel: „Die Ermittlungen dazu dauern aber noch an.“

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016