Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nach Großbrand im Fitnessstudio: Nächste Woche startet der Abriss
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nach Großbrand im Fitnessstudio: Nächste Woche startet der Abriss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 26.02.2015
Injoy Sportstudio: Das Feuer hat riesige Schäden auf dem Dach und im Inneren hinterlassen (kl. Foto.), seit gestern steht das Baugerüst an dem Parkhaus. Quelle: Photowerk (he)

Nichts wird mehr an das Fitnessstudio erinnern, wenn die Abriss-Arbeiter fertig sind. „Nach Entkernung und Abriss steht nur noch ein Skelett aus Stahlträgern“, sagt Geschäftsführer Thomas Ballin. Die Vorbereitungen für den Abriss sind schon sichtbar. Aufgebaut wurden ein Baugerüst und ein Schlauch, der den Bauschutt vom Dach nach leitet.

Der Großbrand im Januar war für die Injoy-Betreiber eine Katastrophe. Trotzdem wollen sie bei Neubau aus der Not eine Tugend machen. Ballin: „Wir gucken natürlich, was wir jetzt optimieren können.“ Dabei warten auf die Injoy-Kunden einige Änderungen. So soll es keine Squash-Felder mehr geben, dafür wächst der Fitnessbereich. „Man wird das alte Injoy aber noch wiedererkennen“, verspricht der Geschäftsführer. Und er betont: „Wir wollen definitiv in diesem Jahr wieder eröffnen!“

Die Flammen hatten das Fitnessstudio am Morgen des 7. Januar zerstört. Es entstand ein Schaden in Millionenhöhe, verletzt wurde niemand. Brandstiftung haben die Ermittler inzwischen ausgeschlossen, auch einen technischen Defekt gab es wohl nicht.

Ursache für das Feuer, das im Saunabereich seinen Anfang nahm, könnte laut Staatsanwaltschaft Fahrlässigkeit sein. Sprecherin Birgit Seel: „Die Ermittlungen dazu dauern aber noch an.“

kn

Vergessen und verlassen: Dieses Auto will offenbar keiner mehr! Im November sorgte ein blauer Golf 3 für Wirbel, weil er wochenlang auf einer Wiese an der Badeland-Kreuzung parkte. Das Ordnungsamt ließ den Wagen abschleppen, stellte ihn im Allerpark ab. Und da steht er immer noch - mittlerweile ohne Kennzeichen und abgemeldet.

26.02.2015

Ein Dealer aus Wolfsburg muss sich demnächst vor dem Braunschweiger Landgericht verantworten. Dem 28-Jährigen, der in Untersuchungshaft sitzt, wird Drogenhandel im großen Stil vorgeworfen. Der Prozess beginnt am 25. März.

26.02.2015

Spektakulär ging gestern die neue Internetseite der Stadt ans Netz. Die Verantwortlichen projizierten am Abend das Portal www.wolfsburg.de großflächig auf die Fassade des Phaeno.

26.02.2015