Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Flucht: Straftäter meldet sich bei der Polizei

Freigang für Ausflug nach Wolfsburg genutzt Nach Flucht: Straftäter meldet sich bei der Polizei

Ein 52-jähriger Insasse des Maßregelvollzugs (geschlossene Abteilung) in Uchtspringe hat gestern die Polizei in Stendal und Wolfsburg auf Trab gehalten. Er nutzte einen Freigang für einen unerlaubten Ausflug und meldete sich drei Stunden später bei der Polizei in Wolfsburg. Die nahm ihn fest und übergab ihn den Stendaler Kollegen.

Voriger Artikel
Zwei neue Ausstellungen beim Kunstverein
Nächster Artikel
Reizgas, Schläge und ein Messer: Vier Polizisten verletzt

Maßregelvollzug in Uchtspringe: Ein geflohener Insasse meldete sich bei der Polizei in Wolfsburg.

Wolfsburg / Stendal. Das war passiert: Der 52-Jährige, der 1994 wegen Totschlags in den Maßregelvollzug eingewiesen worden war, hatte gestern Freigang und ging mit zwei anderen Männern unter anderem ins Stendaler Einkaufszentrum Altmarkforum.

„Kurz nach dem Mittag“, so ein Sprecher der Stendaler Polizei, habe er sich von der Gruppe entfernt. Laut Ermittlungen der Polizei Stendal habe er sich dann in ein Taxi gesetzt und nach Wolfsburg fahren lassen.

Die Stendaler Polizei fahndete sofort nach ihm, mehrere Stunden lang kreiste auch ein Polizeihubschrauber aus Sachsen-Anhalt über der VW-Stadt. „Die Besatzung hat den Flüchtigen gesucht“, berichtete der Wolfsburger Polizeisprecher Sven-Marco Claus der WAZ. Gegen 15.20 Uhr meldete sich der Straftäter dann freiwillig bei der Wolfsburger Polizei. „Wir haben ihn festgenommen“, so Claus.

Laut Stendaler Polizei war der 52-Jährige insgesamt „drei Stunden lang weg“. Warum er sich ausgerechnet nach Wolfsburg hat bringen lassen, stand bis gestern Abend noch nicht fest.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg