Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Nach Bundesliga-Spiel gegen Hannover: Polizei sucht weiteren Tatverdächtigen und Zeugen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Nach Bundesliga-Spiel gegen Hannover: Polizei sucht weiteren Tatverdächtigen und Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 17.03.2014
Böller-Attacke im VfL-Stadion: Der linke Mann wird als dringend tatverdächtig gesucht, die beiden rechten als Zeugen. Quelle: Polizei
Anzeige

Bei dem mutmaßlichen Komplizen des Böllerwerfers (27) handelt es sich um einen 45 bis 55 Jahre alten Mann mit auffälligen Ohrringen im linken Ohr. Am Tag der Tat, dem 25. Januar, trug der Gesuchte fantypische Bekleidung wie eine Wollmütze und einen Fanschal in den Vereinsfarben grün-weiß-schwarz von Hannover 96. Ein Richter genehmigte jetzt die Fahndung mit dem gestochen scharfen Foto aus der Videoüberwachung. Der Komplize könnte den Böller ins Stadion geschmuggelt haben; womöglich soll noch ein dritter Mann an der Tat beteiligt gewesen sein, dazu Polizeisprecher Thomas Figge: „Das wird noch intensiv geprüft.“

Auch zwei möglicherweise wichtige Zeugen sucht die Polizei per Bildmaterial: Die 16 bis 25 Jahre alten Männer standen in unmittelbarer Nähe des Vorfalls. Dabei hatte ein 27-Jährige einen Monsterböller direkt neben einem 39-Jährigen zur Explosion gebracht, das Opfer erlitt schwerste Verletzungen des Trommelfells. Vor zwei Wochen war der 39-Jährige in Hannover von Unbekannten überfallen worden, die drohten: Wenn er seine Anzeige nicht zurückzieht, werde dies weitere Konsequenzen haben. Auch nach ihnen wird weiter gefahndet.

Hinweise an die Wolfsburger Polizei, Telefon 05361/ 46460.

fra

Dieser Text wurde aktualisiert!

Ein voller Erfolg war das Gesellenstück von Sandra Eike (22): Die Auszubildende bei DM-Elektronik in Vorsfelde organisierte am Samstagabend im Schlachthaus unter dem Motto „Stagedive“ ein Benefiz-Konzert. 130 Gäste waren dabei, 860 Euro kamen zusammen.

17.03.2014

Echte Freundschaft, Möhren und noch mehr Möhren: Am Samstagnachmittag trat die Wolfsburger Figurentheater Compagnie im Zentrum für Entwicklungsdiagnostik und Sozialpädiatrie (ZEUS) für die kleinen Patienten und deren Familien auf. Die Geschichte „Übung macht den Meister“ mit dem Hasen Nulli und seinem Freund Priesemut begeisterte Kinder und Eltern.

17.03.2014

Nahverkehr zum Nulltarif: Am Samstag konnten alle Wolfsburger von morgens bis abends kostenlos die Busse der innerstädtischen Linien nutzen – ein Geschenk der WVG an ihre Kunden zum 75. Firmenjubiläum. Bei den Fahrgästen kam die Aktion sehr gut an.

19.03.2014
Anzeige