Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Nach Brand von Almke: Polizei sucht den Feuerteufel

Wolfsburg Nach Brand von Almke: Polizei sucht den Feuerteufel

Nach dem Brand von Almke, bei dem am Sonntagmorgen ein Ferienhaus im Dornsiek ausbrannte (WAZ berichtete), schreiten die polizeilichen Ermittlungen voran.

Voriger Artikel
Wohnungseinbrüche am Wochenende
Nächster Artikel
Schloss wird zum Kunstwerk

Das Werk des Feuerteufels? Dieses Ferienhaus brannte im Dornsiek aus.

Quelle: Photowerk (gg)

Zeugen sind gefragt: Haben sie den Feuerteufel beobachtet?

Nach wie vor ist die Ursache ungeklärt, doch da die Besitzer des Ferienhauses beim Ausbruch des Brandes nicht vor Ort waren, ist die Vermutung naheliegend, dass es sich nicht um einen technischen Defekt handelte. „Unsere Brandexperten werden der Sache in den nächsten Tagen nachgehen und den Brandort inspizieren“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Inzwischen wurden die Hausbesitzer von der Polizei informiert. Es handelt sich um eine Familie aus Berlin. Sie steht vor den Trümmern ihres Freizeit-Domizils: Der Schaden beträgt rund 80.000 Euro.

Großes Lob gab es derweil von Ratsherr Joachim Sievers für die Almker Feuerwehr. „Wie schon bei den vorigen Bränden war sie schnell und vor allem in sehr starker Besetzung vor Ort. Das ist für einen so kleinen Ort nicht selbstverständlich“, so Sievers.

  • Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.  05361/46460 entgegen.

rpf/api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände